Ryte als Unterstützung im
Prozess- und Priorisierungsmanagement

Über Tirendo.de

Der Reifen- und Autoteilehändler Tirendo wurde im Jahr 2011 gegründet und ging dann im März 2012 erstmals in Deutschland live. Gänzlich von Berlin aus agierend, erschloss das Unternehmen schnell den internationalen Markt. Innerhalb von rund zwei Jahren expandierte Tirendo in 10 weitere Länder. Natürlich wuchs damit auch die Zahl der Mitarbeiter: Tirendo begann als Start-up mit etwa 5 Personen und beschäftigt inzwischen 150 Mitarbeiter. Seit September letzten Jahres gehört Tirendo zur Delticom AG.

Unser Ziel ist es, den recht komplexen Entscheidungsprozess beim Reifen- und Autoteilekauf zu vereinfachen und dem Kunden damit die pure Freude am Fahren zu ermöglichen. Als Unterstützung konnten wir den vierfachen Formel-1 Weltmeister Sebastian Vettel sowie den ADAC als Kooperationspartner gewinnen.

tirendo web site
  • Verdopplung des SEO (Non-brand) Traffics
  • Enorme Zeiteinsparung
  • Starke Qualitätsverbesserung des gesamten Webauftritts

Was war der Grund für die Anschaffung der Analyse Software Ryte

Wie in vielen andere Start-ups waren anfangs geordnete Prozesse recht rar: Zunächst mussten wir uns um die Basics im SEO kümmern: Neue Länder wurden gelauncht, Praktikanten und Juniors mussten angelernt werden. Zur eigentlichen Optimierung fehlten also erstmal Zeit und Personal.

Wir haben uns dann für den Einsatz von Ryte entschieden. Viele Funktionen, die das Tool bietet, findet man natürlich auch in anderen Tools. Für uns ist Ryte aber ideal:
Erstens vereint es nahezu alle notwendigen Webseiten-Analysen - und das in einer sehr strukturierten Aufbereitung.
Zweitens ist sehr angenehm graphisch aufbereitet: Es ist liebevoll gestaltet und die innovativen Graphen sorgen für einfachere Interpretationen.
Drittens – das ist besonders hervorzuheben – bietet Ryte auch Wissenssektionen an, die gerade für Einsteiger wirklich super sind. Wer ein so internationales Team hat wie wir, ist dankbar dafür, dass es das Tool mittlerweile komplett auf Englisch gibt.

Der Prozess

Nachdem wir im OnPage-Team das Tool getestet und die größten Optimierungsmöglichkeiten herausgefunden hatten, wurden regelmäßige Tasks aufgesetzt. Später erarbeitete das Team, wie man dafür welche Sektionen von Ryte nutzen sollte und kreierten Anleitungen. Seitdem erledigt jedes Teammitglied die Aufgaben für das jeweilige Land, an dem er oder sie arbeitet. Ein Beispiel: Um Optimierungspotentiale in der internen Verlinkung zu erkennen, verwenden wir primär die Reports „Klickpfadlänge“, „Status Codes“ und „Anzahl Links“. Dieser Prozess der Implementierung in die Arbeitsabläufe verlief ziemlich reibungslos.

tirendo logo

Mithilfe von Ryte war es uns möglich, mit wenig Personal unsere sieben dort angelegten Domains erfolgreich zu optimieren. Fehler konnten wir damit leicht aufdecken und sofort korrigieren. Vor allem unterstützt Ryte uns bei der internen Verlinkungsstrategie, mit der wir dem Crawler zeigen können, welche URLs uns am wichtigsten sind.

Eva Fricke
Teamlead OnPage, Tirendo GmbH

Ryte Vorteile für das Unternehmen

Interne Verlinkung:
Status Code Check: Damit fixen wir die sogenannten Broken Links und korrigieren veraltete (redirectete) Linkziele. Das ist vor allem hilfreich für Seiten, die sitewide verlinkt sind und die man nicht direkt im Fokus hat (wie FAQ-Seiten, auf denen manchmal viel passiert, ohne dass man es bemerkt).

Verwaiste Seiten:
Super für unsere interne Linkstruktur. Gerade, weil wir immer wieder neue Informations-Landing pages erstellen, müssen wir sicherstellen, dass diese auch genug verlinkt werden. Ansonsten checken wir natürlich regelmäßig, ob wir intern Fehler, zum Beispiel bei der Verlinkung im Text, gemacht haben. Beispielsweise sollte keine URL relativ verlinkt werden.

Architektur:
Mit der Analyse der Klickpfadlänge kann mein Team auf einen Blick sehen, ob die Seiten, die das höchste Suchpotential haben, auch auf der ersten oder zweiten Ebene verlinkt sind - oder ob der Bot sich lange und mühsam durchcrawlen muss, um zu den wichtigsten URLs zu gelangen. Hiermit können wir auch gut unsere interne Linkstrategie auf die jeweilige Saison umstellen – Reifen sind ein sehr saisonales Produkt. Die wichtigsten Keywords ändern sich also je nach vorherrschender Temperatur.

Werkzeuge → Meine Inhalte:
Dies ist meine Lieblingsfunktion, weil man hier eine genaue Übersicht über die Eigenschaften einer URL hat. So kann man hier nochmal schön sehen, ob die wichtigsten Onpage-Regeln hier eingehalten worden sind:

Außerdem ist Ryte damit eines der wenigen Tools, womit man auf einen Blick schnell sehen kann, welche internen Links auf eine URL zeigen.

team tirendo

Die eine Schwachstelle gab es…

Ja, alles sehr schön und sehr gut – leider gab es eine Sache, die alle Analysen verlängert und verkompliziert hat: Unsere Strategie.

Wir indexieren und targeten nur bestimmte URLs und wollen – vor allem, was interne Verlinkung angeht – nur diese untersuchen. Der einzige Schwachpunkt des Tools war daher die Unmöglichkeit, bestimmte Seiten oder komplette Seitentypen von der Analyse auszuschließen. Auch die Möglichkeit, zu exportieren und dann zu filtern, war nicht optimal, weil das Tool irgendwann abstürzte (ja, es sind viiiieeeele Seiten).

…doch dann kam es wie ein Blitz: Zoooom!

Durch die neuen Funktionen in der weiterentwickelten Version von Ryte haben wir jetzt endlich bessere Filtermöglichkeiten: Nun können wir die Seiten, die wir nicht antargeten, ganz leicht wegfiltern und die Analyse so auf die URLs beschränken, die für uns wichtig sind.

Außerdem bietet Ryte Zoom! noch einige neue Funktionen wie den Visualizer (mit dem man die Geschäftsleitung sicherlich auf einen Blick überzeugen kann, dass eine bessere interne Linkstruktur notwendig ist), Linkgelegenheiten sowie eine etwas cleanere und noch übersichtlichere Darstellung.

KPIs, die umhauen

Seitdem wir Ryte verwenden, haben wir den SEO-Non-Brand-Anteil vom Traffic in nahezu allen Ländern mehr als verdoppeln können. Natürlich hat dies weit mehr Faktoren zur Grundlage als die Änderungen, die wir dank des Tools vornehmen konnten, aber besonders möchten wir hervorheben, dass wir dadurch Zeit gespart haben, bessere Entscheidungen treffen konnten und die Qualität der Seite stark verbessern konnten.

Komplette Studie zum Download (pdf, 900kb)

RYTE Kostenlos registrieren