OPS


Die Abkürzung OPS steht für OnPage Score. Der OPS hilft Website-Betreibern dabei, ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie gut die eigene Website optimiert ist.

Allgemeine Informationen zum Thema[Bearbeiten]

Der OnPage Score (OPS) wird auf einer Skala von 1 bis 100 direkt in der Übersicht des Projekt-Dashboards angezeigt und beschreibt wie gut die Projekt-Domain insgesamt optimiert ist. Zur Berechnung des OPS werden alle URLs innerhalb der Domain berücksichtigt und gewichtet. Aus diesen URLs wird ein Gesamtwert ermittelt. Durch diese Auswertung lassen sich potentielle Probleme und Potentiale der Domain direkt erkennen und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung ableiten.

600x400-OPS-01.png

Nutzung des OPS in der Ryte Software[Bearbeiten]

Der OPS ist ein statistischer Wert, welcher aus verschiedenen OnPage Faktoren (wie der Ladezeit der Website und dem Einsatz von ALT-Tags) den Optimierungsstatus der Projekt-Domain berechnet. Alle Faktoren werden anschließend intern entsprechend gewichtet und normalisiert. So kommt es, dass verschiedene Werte voneinander abhängen können und beispielsweise viele kleinere Fehler ähnlich gewichtet werden können, wie wenige gravierende Fehler.

Wenn man Maßnahmen ergreift und das eigene Potential dadurch mehr nutzt, sollten sowohl der OPI, als auch der OPS dauerhaft steigen. Maßnahmen, die den OPI erhöhen können, sind beispielsweise die Optimierung der Website für mobile Endgeräte oder auch die Beseitigung von 404-Fehlern.

Weblinks[Bearbeiten]