Florida Update


Als Florida Update bezeichnet man die Änderungen im Ranking-Algorithmus von Google, die Ende November 2003 in Kraft getreten sind. Bei diesem Update kamen für zahlreiche Suchbegriffe bestimmte Filtermechanismen zum Einsatz, was einen massiven Google Dance der Rankingpositionen von Webseiten ergab. Der Name Florida Update ist eine inoffizielle Bezeichnung unter PC-Experten, welche derartige Updates meistens nach einem Hurricane benennen.

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Das Ziel der Suchmaschine Google ist es, dem User die Ergebnisse mit der besten Qualität und der höchsten Übereinstimmung mit der Suchanfrage zu liefern. Dieses Ziel formulierte auch Larry Page mit den Worten “The perfect search engine … would understand exactly what you mean and give back exactly what you want.”[1] Dafür ist es nötig, den Ranking-Algorithmus gegen Spamattacken und Manipulationen zu wappnen. Da es vor dem Florida Update Probleme mit Link Spam und falschen Suchergebnissen gab, plante Google 2003 die extremen Veränderungen ihres Page Rank-Algorithmus.

Funktionsweise[Bearbeiten]

SEO Spezialisten versuchten herauszufinden, welche Neuerungen im Google Ranking-Algorithmus zu den drastischen Veränderungen hinsichtlich der Positionierung der Webseiten führten. Einige Theorien über mögliche Features des Updates sind fortfolgend genannt.

  • Searchterm List (deutsch: Suchbegriff-Liste)

Es wurde vermutet, dass Google einen SEO-Filter auf eine bestimmte Liste von Suchbegriffen anwendet. Wird also ein Wort aus dieser Liste gesucht, tritt der SEO-Filter in Aktion, andernfalls umgeht die Suche diesen. So kann es dazu kommen, dass Webseiten vom SEO-Filter aus dem Ranking entfernt werden oder eine schlechte Rankposition erhalten.

LocalRank ist eine Methode zur Modifizierung des Rankings, welche auf Verlinkungen von Webseiten basiert, die für das Ranking ausgewählt wurden. Die Theorie besagt, dass Google eine solche Methode dem Algorithmus hinzugefügt hat und deshalb Webseiten mit vielen Zwischenverlinkungen hoch gerankt wurden.

Diese Idee postuliert, dass Google bei einer Suchanfrage nun Wörter mit dem selben Wortstamm zuordnet (z.B. Baumstamm mit Baum-Stamm). Dies bedeutet, dass Google automatisch nach Varianten sucht, die ebenfalls den angeforderten Wortstamm enthalten.

Fazit[Bearbeiten]

Wie genau der Algorithmus durch das Florida Update modifiziert wurde ist bis heute unklar und es wird stets neue, interessante Ansätze geben, die alte Theorien widerlegen oder befürworten werden. Die Suchmaschine Google wird sich stets weiterentwickeln müssen, um gute Suchergebnisse für ihre User zu gewährleisten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.google.com/corporate/today.html

Weblinks[Bearbeiten]