PageRank Update


Bei einem PageRank Update handelt es sich um eine Aktualisierung oder Anpassung des PageRank-Wertes einer Webseite. Der PageRank Algorithmus wurde von Google Inc. für die Webseitenbewertung entwickelt und patentiert. Der PageRank-Wert sollte ursprünglich Usern dabei helfen, die Qualität einer Website einzuschätzen. Häufig wurde der PageRank auch in der Suchmaschinenoptimierung vor allem beim Linktausch häufig dazu genutzt, um den Wert eines Backlinks zu bestimmen. Heute spielt der PageRank nur noch eine marginale Rolle und wird nur noch selten upgedatet.

Update Erkennung und Anzeige[Bearbeiten]

Der PageRank einer Seite kann mit Hilfe verschiedener Toolbars im Browser angezeigt werden. In der Regel werden PR-Toolbars (z.B. die Google Toolbar oder die SearchStatus Toolbar) in Form eines Balkens dargestellt, der eine Skala von 0 - 10 zeigt. Der PageRank-Wert verändert sich nicht häufig, daher kann ein PageRank Update an der Veränderung des PageRank Wertes in der Toolbar erkannt werden. Wenn sie sich PageRank-Anzeige eines Tools angepasst hat, ist es möglich, dass das Update des Werts schon längere Zeit zuvor erfolgt ist. Die Google Webmaster Community hat Webmaster ebenfalls regelmäßig über die möglichen Aktualisierungen des PageRanks.

Update-Intervalle[Bearbeiten]

In den vergangenen Jahren wurden unterschiedliche Intervalle des PageRank Updates beobachtet. Pauschal ließ sich behaupten, dass der PageRank alle drei bis vier Monate aktualisiert und angepasst wurde. Teilweise wiesen Unstimmigkeiten bei unterschiedlichen PageRank Anzeigen auf ein Update hin. Veränderungen des PageRanks verschiedener Webseiten aus den USA konnten ebenfalls ein Indiz für ein PR-Update in Europa sein. Bis zum Ende der regelmäßigen PageRank Updates im Jahr 2014 wurden die Aktualisierungsfrequenzen immer größer.

Ende der Updates[Bearbeiten]

In einem Webmaster-Hangout am 6. Oktober 2014 auf Google Plus hatte Google-Spezialist John Müller offiziell bestätigt, dass das letzte Page Rank Update im Jahr 2013 stattgefunden habe und dass der Page Rank vermutlich nicht mehr upgedatet werde.[1].

In der SEO-Szene wurde daraufhin rege diskutiert, ob damit das Ende des Google Page Rank und damit seiner Updates gekommen war. Im Blog von searchengineland brachte Barry Schwartz die Spekulationen auf den Punkt: „So now, can we finally say Google Toolbar PageRank is finally dead? I think so.” (dt.: Also, können wir jetzt definitive sagen, dass der Google Toolbar Page Rank tot ist? Ich gehe davon aus.)[2] In Barry Schwartz‘ Aussage wird darüber hinaus deutlich, dass mit dem Ende der Page Rank Updates keineswegs das Ende des Page Ranks und damit ein Ende der Klassifikation von Websites durch Google gekommen war.

Schon im Jahr 2011 hat Rand Fishkin in einem MOZ-Whiteboard Friday den Unterschied zwischen dem öffentlichen Page Rank und einem internen Page Rank verdeutlicht, den Google für die Bewertung von Websites heranzieht. Während der öffentliche Page Rank seiner Aussage nach nur sporadisch aktualisiert wurde, wird der interne Page Rank des Unternehmens täglich aktualisiert.[3]

Die Gründe für das Ende der öffentlichen Page Rank Updates können vielfältig sein. Wahrscheinlich hat Google festgestellt, dass die ursprüngliche Absicht, dem gewöhnlichen User eine Hilfestellung bei der Bewertung der Seriosität von Websites obsolet geworden ist. Google erhält tägliche viele Milliarden an Nutzersignalen. Darüber wird das Unternehmen festgestellt haben, dass Nutzer auch ohne einen Page Rank erkennen, ob Inhalte von Websites für sie nützlich sind oder nicht. Zugleich wurde der Page Rank häufig nur noch für die Bewertung von Backlinks beim Linkbuilding herangezogen. Da Google selbst gezielten Linktausch als Spammaßnahme betrachtet, ist davon auszugehen, dass das Unternehmen Linktauschaktivitäten nicht mehr durch eine eigene Kennzahl stützen wollte.

Bedeutung für SEO[Bearbeiten]

Vor einigen Jahren zählte der PageRank noch zu den wichtigsten Ranking-Faktoren einer Webseite. Spätestens seit dem Ende der regelmäßigen Page Rank Updates ist das nicht mehr der Fall. Wer dennoch auf den Page Rank schaut, sollte berücksichtigen, dass sich anhand von dessen Anzeige keine Aussage darüber treffen lässt, ob eine Seite vertrauenswürdig ist oder in den Suchergebnissen gut positioniert ist. Deshalb ist es heute nicht mehr nötig, sich ausschließlich auf den PR-Wert zu konzentrieren, sondern eher andere Rankingfaktoren, wie zum Beispiel Unique Content oder die Ladegeschwindigkeit zu berücksichtigen. Der öffentlich einsehbare Page Rank kann immer noch einen Hinweis auf das Crawlbudget geben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webmaster Hangout mit John Müller vom 6.10.2014 youtube.com Abgerufen am 27.08.2015
  2. Google Toolbar Pagerank finally officially dead searchengineland.com Abgerufen am 27.08.2015
  3. What is Googles Pagerank good for? Whiteboard Friday moz.com Abgerufen am 27.08.2015

Weblinks[Bearbeiten]