Unique Content


Als Unique Content bezeichnet man redaktionelle Inhalte im Web, die auf keiner anderen Webseite vorhanden und somit unique (einzigartig) sind. Texteinzigartigkeit ist ein wichtiger Ranking-Faktor für Suchmaschinen und wird als Unique Selling Point (USP) einer Webseite behandelt. Unique Content kann als Gegenentwurf zu Duplicate Content gewertet werden.

Erstellung[Bearbeiten]

Unique Content kann von jedem erstellt werden, der sich mit redaktionellen Inhalten einer Webseite befasst. Allerdings folgt guter Unique Content einigen Regeln, um von den Suchmaschinen indexiert und positiv bewertet zu werden.

Neben Faktoren, die die Usability beeinflussen – darunter Lesbarkeit, korrekte Rechtschreibung und Grammatik –, bewerten die Algorithmen auch grundlegende SEO-Regeln, wie Keyword-Platzierung und vor allem zunehmend Aspekte wie User Centricity – das bedeutet, dass ein Unique Content Piece dem Nutzer einen Mehrwert oder eine Lösung für ein Problem anbieten muss, um erfolgreich von Google als relevant eingestuft zu werden.[1]

Texte können aus einer Originalquelle umformuliert werden, so dass ein einzigartiger Inhalt erstellt wird. Zitate sollten jedoch entsprechend gekennzeichnet werden. Anderenfalls riskiert man ein Plagiat zu erstellen und somit einen Ausschluss aus dem Suchmaschinenindex zu riskieren. Allgemein sollte der erstellte Content thematisch zur Website passen und für den User relevant sein.

Hinweise für Shopbetreiber[Bearbeiten]

Für den E-Commerce gelten grundsätzlich die gleichen Regeln wie für Blog-Content oder andere Websites. Die Inhalte sollten einzigartig sein und sie sollten vorrangig für den User verfasst sein, nicht für die Suchmaschine. Content, der keinen Mehrwert bietet, ober- bzw. unterhalb des Artikelsortiments zu platzieren, um längere Texte online zu stellen, in denen sich mehr Keywords unterbringen lassen, sind veraltete Methoden, die der Algorithmus nicht mehr so positiv bewertet, wie vor einigen Jahren noch. Stattdessen müssen Online-Shop-Betreiber zunehmend kreativ werden, wenn sie unique Content anbieten möchten, mit dem sie ihren Shop in den SERPs voranbringen möchten.[2]

Online-Shops, die Produktbeschreibungen als einzige Content-Art anbieten, sind heutzutage nicht mehr konkurrenzfähig. Dennoch gehören sie zum Mindeststandard, denn potentielle Leads erwarten in einem Webshop Informationen über ein für sie interessantes Produkt. Es ist empfehlenswert Produktbeschreibungen nicht von den Produktherstellern zu übernehmen, sondern einzigartige Beschreibungen zu erstellen. Mit einem unique Text ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher, bei einer Produktsuche auf den oberen Positionen im Index zu erscheinen.

Google Algorithmus – Panda Update[Bearbeiten]

Seit der größeren Algorithmus-Änderung bei Google, dem Panda Update 2011, werden inhaltsleere Webseiten von Google beobachtet. So erhielten viele Webseiten eine Abstrafung und wurden aus dem Google Index verbannt.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Googles Mission ist es, den Usern genau die Informationen anzubieten, nach denen sie suchen und die ihnen einen entsprechenden Mehrwert bieten. Wer mit seinem Content bei Google ranken möchte, muss auf seiner Website Inhalte anbieten, die für die Zielgruppe zugänglich und nützlich sind. Entsprechend sollte ein einzigartiges Content-Piece niedrigschwellig zugänglich sein (darum sind korrekte Rechtschreibung und Grammatik so wichtig) und den Usern etwas vermitteln, was in anderen Artikeln zum gleichen Thema fehlt.[3]

Die Suchmaschinen legen besonderen Wert darauf, Nutzern relevante Inhalte zur Verfügung zu stellen. Jede Art Duplicate Content wird aus dem Suchmaschinenindex entfernt. Dabei wird die Quelle bevorzugt, die zuerst einen einzigartigen Content unter einer bestimmten URL zur Verfügung gestellt hat. Die kopierten Inhalte der Originalquelle, die unter anderen URLs aufrufbar sind, werden aus dem Index entfernt. Für eine Webseite, die in den Suchergebnissen gute Positionen erreichen möchte, ist Unique Content daher von großer Bedeutung.

Damit Google Unique Content noch besser von Thin Content, Webspam und kopierten Inhalten unterscheiden kann, hat das Unternehmen den Gibberish Score eingeführt, welcher 2009 sogar als Patent angemeldet wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die 14 wichtigsten Kriterien für erfolgreichen Text-Content mindshape. Abgerufen am 16. September 2021
  2. 7 Content-Ideen für Ihren Online-Shop Hubspot. Abgerufen am 16. September 2021
  3. Unique Content ohne Value? Kein SEO-Faktor! intenSEO. Abgerufen am 16. September 2021

Weblinks[Bearbeiten]