Sitelinks Search Box


Bei der Sitelinks Search Box handelt es sich um eine Suchbox, die innerhalb eines Snippets in den Google SERPs erscheint. Nutzer können auf diese Weise direkt in der Suchergebnisliste auf der gewünschten Seite nach Inhalten suchen. Die Search Box wird deshalb oftmals auch als „Suche in der Suche“ bezeichnet. Aktiviert wird die Sitelinks Search Box über ein spezielles Markup im Quellcode. Sie wird zu den Rich Snippets gezählt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Google versucht schon lange, die Suchergebnisse durch Hinzufügen von Extrainformationen über Rich Snippets für Nutzer attraktiver zu gestalten. Webmaster können mit Hilfe von Markups dafür sorgen, dass Google beim Crawlen der Webseite strukturierte Daten erhält, die anschließend in Form von Bewertungssternen, Öffnungszeiten, Preisen oder anderen Zusätzen in den Such-Snippets angezeigt werden.

Mit der im September 2014 eingeführten Sitelinks Search Box können Webmaster auch die Anzeige der Sitelinks in den SERPs erweitern. Nach dem Einfügen eines Markups besteht die Möglichkeit, dass eine Google-Suchleiste oberhalb der Sitelinks erscheint. Nutzer können dort direkt nach den gewünschten Begriffen auf der Zielseite suchen. Eine Garantie, dass Google die zusätzliche Suchleiste in den Sitelinks anzeigt, gibt es nicht.

Laut stetig aktualisierten Zahlen der Website SimilarTech sollen mittlerweile mehr als 760.000 Webseiten weltweit (Stand: Juli 2016) das Markup für die Sitelinks Search Box implementiert haben.[1]

searchbox-neu.png

Die Suche in der Suche[Bearbeiten]

Die Funktion der Google Sitelinks Search Box basiert auf den gleichen Prinzipien wie die herkömmliche Websuche. So erhalten Nutzer bereits beim Eintippen entsprechende Vorschläge angezeigt, die sich durch Anklicken auf die passende Unterseite der gewünschten Webseite führt. Die Box-Search übernimmt somit die Aufgabe, die über eine Site-Abfrage in Kombination mit einem entsprechenden Suchbegriff gelöst werden könnte.

Beispiel: Gibt man in den Google Suchschlitz die Zeile „schuhe site:otto.de“ ein. Wird man das gleiche Ergebnis erhalten wie bei der Direkteingabe des Begriffs „schuhe“ in die Suchleiste der Search Box. Der Unterschied besteht nur darin, dass die Suche bei korrekter Implementierung direkt auf die Zielseite und nicht erneut zu einer Ergebnisliste führt.

Die „Suche in der Suche“ ist somit keine Suchfunktion, die für die Recherche nach generischen Begriffen im Web dient, sondern Nutzern hilft, auf großen Webseiten schneller zum Ziel zu kommen. Angezeigt wird die Sitelinks Search Box in der Regel auch nur dann, wenn ein Nutzer die Brand in den Google-Suchschlitz einträgt.

Umsetzung[Bearbeiten]

Eine Voraussetzung für die Nutzung der Sitelinks Search Box ist, dass die betreffende Webseite eine funktionierende Suchmaschine für die seiteninterne Suche verwendet. Google empfiehlt hierfür die Verwendung von Google Custom Search, einer anpassbaren Suche für Webseiten.

Die Sitelinks Search Box kann sowohl für Webseiten als auch für mobile Apps aktiviert werden.

Weitere Schritte:

  • Markup nach schema.org auf der Webseite oder der App einfügen: Ein mögliches Markup zum Einfügen kann so aussehen:
<script type="application/ld+json">
{
  "@context": "http://schema.org",
  "@type": "WebSite",
  "url": "https://www.example.com/",
  "potentialAction": {
    "@type": "SearchAction",
    "target": "https://query.example.com/search?q={search_term_string}",
    "query-input": "required name=search_term_string"
  }
}
</script>
  • Google erkennt das Markup beim Crawlen von App oder Webseite
  • Funktion der Search Box prüfen: Das Markup wird zunächst in einen Texteditor eingefügt. Danach wird die geschweifte Klammer vom Muster der Suchanfrage entfernt und stattdessen der gewünschte Suchbegriff eingefügt. Zuvor kann das Markup auch mit dem Structured Data Testing Tool von Google geprüft werden.[2]

Beispiel:

Die Muster-URL für die Suche lautet
https://meineseite.de/search?q={search_term_string}
Nun wird anstelle des Platzhalters in der geschweiften Klammer ein konkreter Begriff eingesetzt. Danach wird diese URL in die URL-Zeile des Browsers eingegeben. Nach dem Klick auf Return sollte die URL direkt zur gewünschten Kategorie der Webseite führen.

Sitelinks Search Box deaktivieren[Bearbeiten]

Webmaster haben die Möglichkeit, die Anzeige der Search Box in den Sitelinks zu deaktivieren. Zu diesem Zweck wird folgende Zeile im <head>-Bereich der Webseite zu den Meta-Angaben hinzugefügt:

<meta name="google" content="nositelinkssearchbox" />

Der Googlebot erkennt diesen Hinweis beim Crawling. Nutzer sollten jedoch berücksichtigen, dass sich Änderungen erst nach ein paar Wochen bemerkbar machen können.

Nutzen für SEO[Bearbeiten]

Von Rich Snippets können Webseiten meist profitieren. Die angereicherten Suchergebnisse können das Interesse der Nutzer erhöhen und dadurch die CTR in den SERPs erhöhen. Ähnliche Vorteile sind auch bei der Verwendung der Sitelinks Search Box zu erwarten. Allerdings müssen sich Webmaster fragen, ob es sinnvoll ist, dass der Nutzer die Suche anwendet und erneut auf eine Suchergebnisseite kommt. Ob Google letztlich direkt auf die Webseite oder auf eine weitere Suchergebnisseite verweist, hängt von der Implementierung sowie von der Indexierung der jeweiligen Suchseiten ab.

Ein möglicher Vorteil der Sitelinks Search Box besteht darin, dass die Sitelinks der Webseite noch umfangreicher werden. Bei Suchanfragen, welche ausschließlich die Marke betreffen, dominiert diese Marke die Suchergebnisse noch stärker und Nutzer werden dazu eingeladen, direkt über die Google-Suche auf der Webseite zu suchen. Hier liegt allerdings ein möglicher Nachteil der Integration der Sitelinks Search Box, denn Google übernimmt einen großen Teil des Traffics, der über die direkte Produktsuche auf der Webseite entsteht. Zugleich gibt es die Möglichkeit, dass Nutzer durch die Anzeige von AdWords-Textanzeigen innerhalb der Suchergebnisse der Sitelinks Search Box auf die andere Webseiten verwiesen werden. Außerdem besteht die Gefahr, dass ein Nutzer auf die „verwandten Suchanfragen“ klickt. In diesem Fall wird er wieder zur herkömmlichen Google-Suche zurückgeführt. Nach dem Klick auf ein Ergebnis kann er somit auf einer anderen Webseite landen. Die Webseite, welche die Sitelinks Search Box verwendet, hat dann das Nachsehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SearchAction Schema Entity similartech.com Abgerufen am 18.07.2016
  2. Structured Data Testing Tool search.google.com Abgerufen am 18.07.2016

Weblinks[Bearbeiten]