Microblogs


Ein Microblog ist eine Form des Blogs, mit dem Unterschied, dass der Content von kürzerem Inhalt ist. Die publizierten Texte werden Microposts genannt und können aus Bruchteilen von Sätzen, kurzen Aussagen oder einzelnen Wörtern bestehen. Auf einigen Webseiten ist es auch möglich, in die Blogs Videos oder Fotos einzubinden. Die Microblogs können für jeden User der Webseite sichtbar sein, jedoch kann die Sichtbarkeit auch eingeschränkt werden. Das aktive Teilen von Nachrichten wird als Microblogging bezeichnet.

Im Bereich der Social Media werden Microblogs oft unter einem anderen Namen genutzt, wie beispielsweise Status Update auf der Seite facebook.com. Die bekannteste Webseite und Vorreiter für das Microblogging ist Twitter, wo die Microblogs Tweets genannt werden.

Angebote[Bearbeiten]

Die Anwendung von Microblogs begann ungefähr im Jahre 2005 und wurde bis 2007 vor allem durch die Webseiten Twitter und Tumblr zu einem beliebten Werkzeug des Microbloggings. Das Microblogging kann verschiedene Gestalten annehmen. Beispielsweise können auf der Webseite plurk.com vor allem Bilder und Videos eingefügt werden. Immer mehr Social Media Webseiten bieten das Erstellen von Microblogs an.

Microblogs.png

Gebrauch[Bearbeiten]

Es gibt unterschiedliche Arten von Microbloggern. So haben Studien ergeben, dass nur ein kleiner Teil der User aktiv ihre Posts teilen.[1] Der Großteil beschränkt sich wiederum auf das Erlangen von Informationen. Mittlerweile werden Microblogs mit steigender Anzahl auch für Pressearbeit und Werbung von Unternehmen genutzt.

Microblogs werden auch als wichtiges Mittel verwendet, um Kurzmeldungen aus Krisensituationen zu veröffentlichen und die User über den aktuellen Stand in kürzester Zeit zu informieren.

Das schnelle Erreichen von vielen Usern führte dazu, dass Microblogs für die gezielte Organisation von Tätigkeiten eingesetzt werden. Auch in Unternehmen können Vorgänge vereinbart und aufgeteilt werden. Dies ist in relativ kurzer Zeit möglich.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ‘’The more followers you have the more you tweet or is it the other way around?’’ Das Nutzerverhalten im Microblogging

Werbelinks[Bearbeiten]