Suchvolumen

Unter Suchvolumen versteht man die Anzahl an Suchanfragen, die zu einem Keyword innerhalb eines bestimmten Zeitraums erzielt oder erwartet werden. Das Suchvolumen wird als Messwert bei Keyword-Analysen eingesetzt, um den möglichen Suchmaschinen-Traffic pro Suchwort einschätzen zu können. Anhand des Suchvolumens für relevante Schlüsselbegriffe kann auch die Content-Optimierung ausgerichtet werden.

Definition

Der Begriff "Suchvolumen" bezieht sich auf die Anzahl der Suchanfragen, die Nutzerin einer Suchmaschine zu einem bestimmten Keyword innerhalb eines bestimmten Zeitraums eingeben. Ein hohes Suchvolumen deutet auf ein hohes Nutzerinteresse an einem Thema, Produkt oder einer Dienstleistung hin.

Ungenaue und schwankende Ergebnisse

Da Suchvolumina niemals ganz genau erfasst und ausgewertet werden können, handelt es sich bei diesen Werten stets nur um Schätzungen und Prognosen. Es gibt zwar Möglichkeiten, um das Suchvolumen stärker einzugrenzen, um wahrheitsgetreuere Werte zu erhalten. Doch führen auch diese niemals zu exakten und tatsächlichen Zahlen.

Hinzu kommen Schwankungen des Suchvolumens in Abhängigkeit von verschiedenen Einflussfaktoren. So kommt es beispielsweise im zeitlichen Verlauf zu starken Schwankungen, wenn ein Thema nur saisonal von Bedeutung ist. Auch wenn beispielsweise eine Veranstaltung nur für eine bestimmte Region interessant ist, erstreckt sich das Suchvolumen vorrangig auf die jeweilige Region. Ein Beispiel hierfür zeigt die folgende Auswertung aus Google Trends, die das Interesse und damit auch das mögliche Suchvolumen für den Suchbegriff "Oktoberfest" grafisch darstellt. Im zeitlichen Verlauf gibt es jedes Jahr einen starken Höhepunkt der Suchanfragen im September und Oktober mit anschließendem, rapidem Abfall des Interesses. Regional gesehen ist das Interesse im Bundesland Bayern mit dem Veranstaltungsort München naturgemäß am größten.

Ermittlung des Suchvolumens

Am häufigsten wird der Google AdWords Keyword Planer (engl. Keyword Planner) verwendet, um das Suchvolumen zu ermitteln. Dieser hat 2013 das bisherige Google Keyword Tool ersetzt. Über den Google Keyword Planer können die Nutzer das Suchvolumen für einzelne Keywords oder eine Keyword-Liste annäherungsweise abrufen. Sobald die Anfrage bearbeitet wurde, wird dem Nutzer eine Liste mit Keywords und Keyword-Ideen für mögliche Anzeigengruppen ausgegeben (je nach Suchoption), die auch die durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat enthält. Diese Spalte zeigt das ungefähre Suchvolumen an. Die Werte entsprechen dem Durchschnitt der Suchanfragen in den vergangenen zwölf Monaten. Dabei werden etwaige Standorte sowie das gewünschte Such-Netzwerk berücksichtigt. Allerdings werden die Werte seit 2016 für Nutzer mit geringem Werbevolumen in sehr großen Spannen angegeben, sodass eine exakte Auswertung von potentiellen Suchvolumina mit diesem Tool schwerer geworden ist.

600x400-Suchvolumen DE-neu.png

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist das Suchvolumen ein wichtiges Kriterium für die Recherche der wichtigsten Keywords, auf die eine Webseite optimiert werden sollte. Die Schwierigkeit besteht nun in der Entscheidung dafür, ob Keywords mit einem hohen oder einem niedrigen Suchvolumen gewählt werden sollen.

Bei einem hohen Suchvolumen liegt im Regelfall ein großer Wettbewerb vor, andererseits aber auch ein hohes Traffic-Potential, von dem der Seitenbetreiber profitieren kann. Bei einem niedrigen Suchvolumen hingegen ist der Wettbewerb durch andere Seiten meist gering, wodurch man einen Großteil des anfallenden Traffics abgreifen kann. Andererseits ist das Traffic-Potential durch das insgesamt niedrige Suchvolumen auch geringer.

In der Praxis zeigt sich, dass eine Kombination aus beiden Varianten meist die richtige ist. Zum einen sollte eine Webseite auf Keywords mit hohem Suchvolumen optimiert werden. Zum anderen macht es aber auch Sinn, zahlreiche Keywords mit geringem Suchvolumen zu integrieren, die sich meist im Bereich einer Longtail-Strategie bewegen.[1] Bei der Keywordrecherche sollte außerdem berücksichtigt werden, dass viele Schlüsselbegriffe mit niedrigerem Suchvolumen das “Thema” einer Seite zum Beispiel erweitern oder besser fassen können.

Einzelnachweise

  1. Suchvolumen von Keywords und dessen Relevanz für die Suchmaschinen-Optimierung. SEO-Ambulance.de. Abgerufen am 24. Januar 2014.

Weblinks

Kategorie