Trackback


Ein Trackback stellt eine Benachrichtung dar, die von einem Blog an einen anderen verschickt wird, um ihm mitzuteilen, dass er aus einem Artikel heraus verlinkt wurde bzw. Informationen aufgegriffen wurden.

Funktionsweise eines Trackbacks[Bearbeiten]

Ein Trackback ist stets die Folge der Veröffentlichung eines Blogartikels. Es handelt sich dabei um eine Funktion der Blogsoftware, beispielsweise Wordpress. Wenn sich der Nutzer in seinen Ausführungen auf die Aussagen eines anderen Blogs bezogen hat, kann er diesen mithilfe eines Trackbacks darüber benachrichtigen. Setzt der Autor in seinem Artikel einen Link zu dem zitierten Blogartikel, so wird der Trackback unter Wordpress automatisch verschickt.

Wird kein Link gesetzt, so kann ein Trackback auch manuell abgesetzt werden, indem der Link zu dem zitierten Blog in das entsprechende Feld unterhalb des Editorfeldes in Wordpress eingetragen wird. Dieser Fall kommt jedoch in der Praxis eher selten vor, da bei einer Zitation meist verlinkt wird, um dem Leser die Möglichkeit gibt, mehr über die Meinung des anderen Bloggers zu erfahren. Auch bei älteren Blogsystemen, die noch keine automatisierten Pingbacks unterstützen, kann das manuelle Absenden eines Trackbacks erforderlich werden. Eine gute Erklärung zur Funktionsweise von Trackbacks liefert dieses Video.

Anzeige von Trackbacks[Bearbeiten]

Wenn beide beteiligten Blogs die Standardeinstellungen verwenden, so wird ein versendeter Trackback im Regelfall bei dem zitierten Blog unterhalb des Artikels, entweder in einem eigenen Block oder gemischt mit den weiteren Kommentaren zu dem Artikel. Ein solcher Eintrag besteht aus dem Blognamen, der zugehörigen URL und einem kurzen Auszug aus dem Artikel. Es kommt vor, dass Trackbacks in einem Blog nicht angezeigt werden. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Funktion im Wordpress-Theme deaktiviert wurde. Zudem gibt es Blogbetreiber, die Trackbacks nicht freischalten, sondern sie stattdessen in den Papierkorb verschieben oder sie im schlimmsten Fall sogar als Spam markieren.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Trackbacks können im Rahmen des Linkbuildings genutzt werden, um das Ranking nachhaltig zu stärken. Indem man einen Trackback an einen anderen Blog verschickt, erhält man einen Backlink von dieser Seite, da der Trackback mit URL auf der Webseite verlinkt wird. Allerdings werden manuelle Trackbacks, die nicht aus einer Verlinkung auf die zitierte Quelle resultieren, von vielen Spamfiltern erkannt und ausgefiltert. Steht eine Seite erst einmal im Index der Anti-Spam-Tools, wird es in der Zukunft sehr eng mit der Platzierung von Links auf anderen Blogs. Dementsprechend sollte stets ein Link auf den genutzten Blogeintrag gesetzt werden, bevor ein Trackback abgesetzt wird. Auch auf die thematische Verflechtung der verlinkten Artikel ist zu achten.

Trackbacks als Instrument des Linkaufbaus haben in der letzten Zeit an Bedeutung verloren, nachdem immer mehr Blogbetreiber die veröffentlichten Trackbacks mit dem Nofollow-Attribut kennzeichnen. Nach wie vor sollten Trackbacks nicht vernachlässigt werden, denn sie sind Teil einer natürlichen Linkstruktur. Die Zeiten, in denen man über Trackbacks sehr einfach an gute Dofollow-Links gelangen konnte, sind allerdings vorbei.

Weblinks[Bearbeiten]