Trailing Slashes

Der Trailing Slash ist der nachgestellte Schrägstrich am Ende einer URL. Grundsätzlich kennzeichnet der Trailing Slash ein Verzeichnis. Wird die URL dagegen nicht mit einem Schrägstrich beendet, handelt es sich eher um eine Datei. Jedoch sind dies nur Richtlinien und keinesfalls Vorgaben. Das Setzen eines einzelnen Trailing Slashes für Verzeichnisse hat sich im Laufe der Zeit als Standard durchgesetzt. Die Schrägstriche spielen in der SEO vor allem im Bereich Duplicate Content eine wichtige Rolle.

Trailing Slashes und SEO

Obwohl der Trailing Slash in einer URL kaum Aussagekraft besitzt, ist er für die Suchmaschinenoptimierung nicht von geringer Bedeutung. Besonders dann, wenn sich Webseiten mit unterschiedlicher Anzahl an Trailing Slashes öffnen lassen. So kann eine Seite zum Beispiel mit einem, zwei aber auch ohne Schrägstrich aufgerufen werden. Folglich entsteht Duplicate Content, den es laut Google zu vermeiden gilt. Denn jeder Unique Content sollte auch nur über eine einzige URL zu erreichen sein. Abgesehen vom Verlust an Vertrauen bei Google durch die Verbreitung von Duplicate Content schadet die Mehrfachindexierung auf andere Weise. Durch die Indexierung mehrerer URL-Duplikate wird der eingehende Traffic durch unterschiedliche Platzierungen in den SERPs aufgeteilt. Dadurch fällt es den verschiedenen Domainvarianten meist schwer, sich im Suchmaschinenranking durchzusetzen. Das Ergebnis sind zwar mehrere URLs im Suchmaschinenindex, keine dieser URLs rankt jedoch gut, da die Suchmaschine sich nicht für eine davon entscheiden kann. Vorzuziehen ist es deshalb, sich für eine Variante zu entscheiden. Nur so kann vermieden werden, dass unerwünschte doppelte Inhalte in den Index gelangen.

600x400-TrailingSlashes-01.png

Vermeidung von Duplicate Content

Damit Inhalte einer Webseite durch eine abgeänderte URL nicht mehrfach im Index erscheinen, empfiehlt sich folgendes Vorgehen: Mit Hilfe des HTTP Status Code 301 lässt sich eine Weiterleitung zwischen den Domains errichten. So kann der eingehende Traffic wieder gebündelt und auf die eigentliche und einzige Zielseite geleitet werden. Die durch Trailing Slashes duplizierte URL hat somit an Gültigkeit verloren.

Entfernung von Trailing Slashes über Rewrite-Regel

Um einen Trailing Slash aus der URL zu lösen, ist folgende Eingabe eines Codes in die .htaccess Datei des Webserver erforderlich:

RewriteCond %{REQUEST_URI} ^(.*)//(.*)$
RewriteRule . %1/%2 [R=301,L]

Bedeutung in der Praxis

Falsch gesetzte Trailing Slashes können bei der Verwendung von Canonical Tags dazu führen, dass Suchmaschinen den Hinweis ignorieren. Aus diesem Grund muss die im Canonical Tag angegebene URL auch den Trailing Slash enthalten, wenn ein solcher vorhanden ist. Gleiches gilt für die Länderkennzeichnung von URLs mittels hreflang oder für die Weiterleitung von URLs per 301-Redirect. Fehlen in diesen Fällen vorhandene Schrägstriche, kann die Länderzuordnung misslingen oder Seiten werden nicht korrekt weitergeleitet.

Weblinks

Kategorie