Wolfram Alpha


Wolfram Alpha ist eine semantische Suchmaschine, die von Stephen Wolfram erfunden und seit 2005 stets weiterentwickelt wird. Das Ziel einer Suchanfrage über Wolfram Alpha ist nicht wie bei einer Google-Suche eine Liste mit Hyperlinks, über die der User eine Antwort auf seine Anfrage finden soll, sondern eine Zusammenstellung von Fakten als konkrete Ergebnisse, ähnlich wie bei Googles Knowledge Graph, der mit dem Hummingbird Update weiterentwickelt wurde. Die Suchmaschine Wolfram Alpha kann schon seit dem Launch konkrete Fragen umsetzen und ist damit ein Vorreiter in der semantischen Suche.

Hintergrund und Geschichte[Bearbeiten]

Wolfram Alpha definiert sich selbst als „computational knowledge engine“, als rechenbasierte Wissensmaschine. Damit ist die Antwort auf die Ausrichtung bereits gegeben. Die semantische Suchmaschine möchte konkrete Ergebnisse auf Anfragen geben, und das schon seit 2005. Um diese Antworten zu liefern, arbeitet Wolfram Alpha nicht wie eine herkömmliche Suchmaschine mit einem Crawler und einem Index, der Hyperlinks mit Snippets erstellt, sondern das System liefert fertige Listen und Tabellen aus, die dem Nutzer eine konkrete Antwort auf seine Frage bieten sollen. Der Ansatz ist demnach ein wissenschaftlicher. Somit schließt Wolfram Alpha Nutzer mit Kaufabsicht per se aus.

Die Suchmaschine basiert u.a. auf der von Stephen Wolfram und mittlerweile über 100 Mitarbeitern entwickelte und weitergeführte Software Mathematica, mit der Rechenoperationen durchgeführt werden können.

Wolfram Alpha wurde im Jahr 2009 gelauncht und fand dabei ein großes Medienecho. Teilweise wurde aufgrund der neuartigen Suche bereits gefragt, ob es sich bei dieser Suchmaschine tatsächlich um einen „Google-Killer“ handelt.[1].

Ebenfalls seit 2009 ist Wolfram Alpha sowohl als App für Android als auch für iOS-Geräte verfügbar.

Funktionen[Bearbeiten]

Die Suchmaschine bietet ihren Nutzern zahlreiche Spezialfunktionen, die hier in Kürze aufgeführt werden:

Rechenoperationen[Bearbeiten]

mit Wolfram Alpha lassen sich einfache und auch komplexere Rechnungen durchführen. Die Suchmaschine berechnet Matrizen, ist fit in Algebra, beherrscht die Trigonometrie und kann auch Zahlentheorien anwenden. Darüber hinaus beherrscht Wolfram Alpha auch chemische Formeln sowie physikalische Berechnungen. Finanzen und dazugehörige Rechenoperationen löst die Suchmaschine auch.

Informationen zu Nährwerten von Lebensmitteln[Bearbeiten]

Wer den Namen eines Lebensmittels bei Wolfram Alpha eingibt, erhält die entsprechenden Nährwerte in Form von Tabellen und Grafiken als Ergebnis. Bsp: fat free milk

Wolfram Alpha Tabellenvergleich.jpg

Wolfram Alpha Suchergebnisse in Tabellenform am Beispiel „fat free milk“ (dt. Fettfreie Milch)

Berechnung von Umlaufbahnen[Bearbeiten]

Umrechnen von Maßeinheiten und Zeitdifferenzen[Bearbeiten]

Die Semantische Suchmaschine kann Maße umrechnen oder auch verschiedene Zeitzonen anzeigen.

Informationen[Bearbeiten]

Wolfram Alpha liefert strukturierte Ergebnisse zu Bildungseinrichtungen, soziodemographischen Daten, zu Materialien, zu Kultur und Medien sowie zu geographischen Fakten und Institutionen.

Suchergebnisse von Wolfram Alpha werden zudem von der Suchmaschine DuckDuckGo angezeigt.

Auswertung von Facebook Profilen[Bearbeiten]

Mit dieser Funktion bietet Wolfram Alpha etwas Besonderes. Denn diese Funktion ermöglicht es dem User, sein eigenes Facebook-Profil hinsichtlich Reichweite, Verknüpfungen mit anderen Nutzern oder Likes zu analysieren. Die Auswertung von Facebook Profilen kann auch als „Personal Analytics“ bezeichnet werden.

Vergleiche[Bearbeiten]

Die Suchmaschinen bietet die Möglichkeit, verschiedene Aspekte, Personen, Ländern oder Sachverhalte miteinander zu vergleichen.

Wolfram Alpha Vergleichssuche.jpg

Wolfram Alpha Suchbeispiel „superman vs. batman“

Bildanalyse[Bearbeiten]

User können auch Bilder hochladen und diese von Wolfram Alpha analysieren lassen.

Dateianalyse[Bearbeiten]

Ähnlich wie bei Bildern lässt sich die Suchmaschine auch für die Analyse von Dateien verwenden.

Alle Bereiche, die von Wolfram Alpha abgedeckt werden, finden sich hier mit separaten Beispielen unter Wolframapha.com.

Nutzen für das SEO[Bearbeiten]

Wolfram Alpha ist keine herkömmliche Suchmaschine, da sie primär Wissen liefern soll. Für den E-Commerce wird sie demnach kaum eine Rolle spielen, für den Großteil der Suchmaschinenoptimierer folglich ebenso wenig. Da die Suchergebnisse von Wolfram Alpha außerdem nicht aus Links bestehen, die auf eine bestimmte Website verweisen, kann diese Suchmaschine auch nicht als Traffic-Lieferant dienen. Vielmehr zeigt jedoch die besondere Machart, wie semantische Suchen interpretiert werden können und wie leistungsfähig eine solche Suche aktuell sein kann.

Als Marktführer zeigt Google spätestens seit dem Hummingbird Update, dass es ebenfalls mit semantischen Suchanfragen umgehen kann. Im Gegensatz zu Wolfram Alpha steht bei Google jedoch im Vordergrund, dass mit Suchmaschinenwerbung über Google AdWords Geld verdient wird. Das Nutzerverhalten beeinflusst demnach auch zukünftig bei Google die Suchergebnislisten. Dennoch müssen sich SEOs wie User darauf einstellen, dass Google nicht mehr allein nur bei kommerziellen Angeboten im Netz die führende Suchmaschine bleibt, sondern auch im Bereich des Wissenserwerb enorme Fortschritte erzielt und dabei seine Marktmacht ausnutzen kann. Erste Belege lassen sich nach dem Hummingbird Update erleben.

Interessanterweise indiziert Google auch Suchanfragen von Wolfram Alpha. Inwiefern dies beabsichtigt wird, um die eigene Wissensdatenbank zu vergrößern, bleibt Spekulation.

Wolfram Alpha Google Traffic.jpg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wolfram Alpha: a Google killer radar.oreilly.com Abgerufen am 12.04.2014

Weblinks[Bearbeiten]