Mobile Coupons

Mobile Coupons sind digitale Gutscheine, die den Nutzern von Smartphones direkt auf ihr mobiles Endgerät übersandt werden. Sie sind für die Einlösung in stationären Ladengeschäften vorgesehen.

Grundlagen

Je nach Einsatzbereich kann der Empfänger mit den Mobile Coupons beispielsweise durch Rabatte auf seinen Einkauf, einen Gratis-Artikel oder den freien Eintritt zu einer Einrichtung profitieren. Das Grundprinzip folgt den klassischen Rabattmarken auf Papier, durch die man einen Rabatt erhält, wenn man sie im richtigen Geschäft vorzeigt. Der Unterschied liegt jedoch bei Mobile Coupons darin, dass diese dem Nutzer auf sein Handy geschickt werden. Im Ladengeschäft ruft der Handybesitzer seinen Gutschein auf, zeigt ihn an der Kasse vor und erhält die entsprechende Leistung. Wie Mobile Coupons in der Praxis funktionieren, zeigt ein YouTube-Video mit dem Titel "Der leichte Einstieg ins Gutscheingeschäft".

Durchführungswege

Hinsichtlich der Durchführung von Couponing-Kampagnen gibt es insbesondere zwei Aspekte zu beachten: den Versand der Coupons an das Smartphone und die Integration in das bestehende Kassensystem. Für den Transport der Coupons zum Smartphone können ganz klassisch SMS oder E-Mails eingesetzt werden. Immer häufiger nutzen Verbraucher aber auch die Möglichkeit, Mobile Coupons über ein mobiles Portal herunterzuladen. Zudem gibt es Mobile Couponing Dienstleister, die eine Vielzahl von Gutscheinen über eigens hierfür eingerichtete Applikationen zur Verfügung stellen.

Die Einlösung der Coupons im stationären Ladengeschäft muss über das Kassensystem erfolgen. Hierfür können entweder QR-Codes oder Barcodes, die auf dem Smartphone angezeigt werden, eingescannt oder ein entsprechender Zifferncode manuell eingetippt werden.

Einsatz von Mobile Coupons

Mobile Coupons richten sich an Offline-Geschäfte aus verschiedensten Branchen. Wann immer ein direkter Kontakt mit dem Endkunden besteht, ist der Einsatz von Mobile Coupons möglich und häufig auch lohnenswert. Einige Beispiele für Branchen, in denen Mobile Coupons eingesetzt werden, sind[1]:

  • Einzelhandel
  • Gastronomiebetriebe
  • Bäder
  • Bäckereien
  • Friseursalons

Vorteile für den Nutzer

Während man Rabattcoupons auf Papier gerne einmal zuhause vergisst, hat man Mobile Coupons immer dabei. Es fällt keine Arbeit für das Ausdrucken oder Ausschneiden an und die Buchung der Gutscheine vor Ort ist einfach. Mithilfe verschiedener Apps kann man die Nutzung zusätzlich vereinfachen und die Auswahl vergrößern. Für den Empfang der Coupons fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Vor- und Nachteile für Händler

Werbetreibende profitieren von einer hohen Reichweite der Mobile Coupons. Verglichen mit gedruckten Rabattcoupons erreichen sie eine höhere Performance, jedoch bei geringeren Kosten. Weitere Vorteile für Händler sind:

  • verbesserter Effekt durch Teilen von Coupons über soziale Netzwerke
  • individuelle Ansprache der Zielgruppe möglich (auch in Hinblick auf Sozio- und Demografie)
  • Filterung der Zielgruppe anhand von Interessen und Einkaufsgewohnheiten
  • Feedback über Käufe der Kunden (Auswertung über CRM-Systeme)
  • Nutzung als zusätzliches Werbemittel
  • Verbesserung der Kundenbindung
  • Gewinnung neuer Kunden

Problematisch kann für Händler die Umsetzung der Mobile Coupons sein. Die Coupons müssen in das eigene Kassensystem integriert werden. Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, muss zudem das Kassenpersonal speziell geschult werden. Die Entwertung der Coupons sowie die Messung des Erfolgs der Werbekampagne können ebenfalls zu Problemen führen. Ob Mobile Coupons im Unternehmen eingesetzt werden können, kann mit einer Feasibility Study überprüft werden. Diese prüft, ob genügend Ressourcen im Unternehmen vorhanden sind, die für die Durchführung des Projekts benötigt werden.

Mobile Couponing über Google Offers

Im Mai 2013 startete Google unter der Bezeichnung "Google Offers" eine Pilotkampagne für das Angebot von Mobile Coupons.[2] Sobald Nutzer über ein mobiles Endgerät oder über einen Computer Gutscheine in Google AdWords-Anzeigen finden, können sie sie in der nativen Google Offers App abspeichern. Sobald sich der Nutzer in der Nähe eines Geschäfts befindet, für das er einen Gutschein abgespeichert hat, wird er automatisch darüber informiert, sodass er diesen einsetzen kann.

Einzelnachweise

  1. Alles was Sie über Mobile Couping wissen sollten. Mobilemarketingwelt.com. Abgerufen am 11. Dezember 2013.
  2. Google startet Mobile Couponing in Deutschland. Mobile-Zeitgeist.com. Abgerufen am 11. Dezember 2013.

Weblinks

Kategorie