Online Werbung

Online Werbung beschreibt die Verbreitung von Informationen und die Bekanntmachung von Gütern und Dienstleistungen eines Anbieters über das Internet. Das Internet wird dabei als breit gefächertes Massenmedium genutzt. Im Vergleich zu anderen Werbeträgern besitzt das Internet ein hohes Maß an Flexibilität und Interaktion bei vergleichsweise relativ gering bleibenden Kosten.

Online Werbung kann in Form von Texten, Bannern oder anderen optischen und akustischen Darstellungen auftreten. Die bekanntesten und ältesten Methoden sind Bannerwerbung und E-Mail-Werbung. Für die Werbeerfolgskontrolle kann u.a. der Wert Opportunity To See einbezogen werden, welcher angibt, wie oft eine Person durchschnittlich in Kontakt mit einem ausgewählten Werbemedium gekommen ist.

Vorteile der Online Werbung

Laut einer Studie von Bitkom sind heutzutage vor allem Jugendliche die Bevölkerungsgruppe, die am besten über das Internet vernetzt ist. Insgesamt sind 98 Prozent von ihnen online. Das zeigt den hohen Stellenwert des Internets in der heutigen Zeit.[1]

Im Gegensatz zu herkömmlichen Werbeträgern wie zum Beispiel der Zeitung, Zeitschriften oder dem Fernsehen bietet das Internet den Vorteil, dass die Reaktion der Verbraucher messbar ist. Dadurch können Streuverluste stark minimiert werden. Das vorhandene Werbebudget kann somit effizienter genutzt werden. Desweiteren wird Online-Werbung durch Targeting individuell auf den Kunden ausgerichtet. Durch die Nutzerprofile wie beispielsweise bei Google Plus oder auf Facebook wird ersichtlich, welches Alter und Geschlecht der Nutzer hat, wo er wohnt und was für Vorlieben er besitzt. Dadurch kann man dem User Angebote zukommen lassen, die exakt auf seine Interessen zugeschnitten sind.

Online Werbung im Wandel

In den letzten Jahren hat die Werbung im Internet einen großen Sprung gemacht. Für viele ist sie ein fester Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden. Smartphones und Tablets verstärken den Effekt, da auch mobil im Internet gesurft werden kann. Aus diesem Grund wird Online Werbung optimiert und zunehmend professioneller. Es werden Konzepte erarbeitet, die denen einer konventionellen Werbeagentur gleichen. Es werden Bestandsaufnahmen gemacht, der Markt wird analysiert und neue Ziele werden definiert.

Laut Manfred Klaus, Sprecher der FOMA im Bundesverband für Digitale Wirtschaft, werden in naher Zukunft alle existierenden digitalen Bildschirme, wie die von Smartphones, Tablets und Computern, über intelligente AdServer-Systeme zentral koordiniert werden und die klassische Display-Werbung wird auf ein neues Level gehoben. Diese Entwicklung spricht für den anhaltenden Wachstumskurs des digitalen Werbemarktes.[2] Nichtsdestotrotz sollte aber ein ausgewogenes Verhältnis zwischen klassischer und digitaler Werbung gefunden werden.

Damit Online Werbung nicht direkt auffällt, kann native Werbung eingesetzt werden. Das sogenannte Native Advertising beinhaltet Werbemittel, die sich idealerweise an das Design einer Webseite anpassen.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Von immer größer werdender Bedeutung auf dem Gebiet der Online Werbung ist das Suchmaschinenmarketing. Suchmaschinen werden gezielt genutzt, um das Surfverhalten des Users zu beeinflussen. Das bedeutet, dass Webangebote optimiert werden, um bei Ergebnislisten für häufig nachgefragte Suchwörter eine möglichst hohe Position zu erzielen. Fast jeder Internetnutzer startet seine Recherche über eine Suchmaschine, dabei nutzen 90 Prozent der User in Deutschland Google regelmäßig.[3]

Das bedeutet, dass über eine Werbeanzeige an dieser Stelle 90 Prozent der deutschen Internetbevölkerung erreicht werden kann und gleichzeitig diejenigen herausgefiltert werden können, die tatsächlich an dem entsprechenden Produkt oder der entsprechenden Dienstleistung interessiert sind. Aus diesem Grund ist eine gute Positionierung innerhalb von Suchmaschinen für Unternehmer enorm wichtig. Für kleine und mittelständige Unternehmen ist Suchmaschinenmarketing die einzige Möglichkeit, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung bei Suchmaschinen auf die erste Seite zu bringen.

Einzelnachweise

  1. Repräsentative Untersuchung zum Internetverhalten von 10- bis 18-Jährigen (Stand: 2011)
  2. Manfred Klaus: Online-Mediaagenturen erwarten Wandel am Werbemarkt - Online wird Digital. Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im Bundesverband für Digitale Wirtschaft (BVDW), Pressemitteilung 06.09.2012
  3. http://www.euroweb-marketing.com/de/online-werbung.php abgerufen am 17.04.13

Weblinks

Kategorie