Return on Investment

Return on Investment oder kurz ROI ist eine Kennzahl im Marketing, die das eingesetzte Kapital in ein prozentuales Verhältnis zum erwirtschafteten Gewinn setzt. Man spricht hierbei unter anderem auch von Kapitalrentabilität, Kapitalrendite und Anlagenrentabilität. Wörtlich übersetzt bedeutet ROI die Rückkehr der Investition. Mit Hilfe des ROI kann untersucht werden, wie sehr sich eine Investition gelohnt hat, somit kann die Rentabilität einer Unternehmung berechnet werden.

Der ROI wird klassisch durch die Multiplikation von Umsatzrentabilität und Kapitalumschlag berechnet. Die Umsatzrentabilität ergibt sich aus dem Gewinn geteilt durch den Umsatz der Kapitalumschlag wird durch die Division von Umsatz durch das investierte Kapital berechnet.

Zwar wird der ROI oftmals mit der Gesamtkapitalrentabilität gleichgesetzt, reicht jedoch darüber hinaus, da neben der Kapitalrendite des ganzen Unternehmens auch die Renditen einzelner Investitionen gemessen werden.[1]

Der Begriff Return on Investment stammt aus den Wirtschaftswissenschaften. In Bezug auf Online Marketing ergibt der ROI-Wert ein Verhältnis zwischen eingesetzter Werbesumme und dem erzielten Gewinn durch Werbung im Internet. Für Unternehmen ist der ROI-Wert im Gegensatz zur Klickrate und zu Seitenaufrufen ein wichtiges Mittel, um den tatsächlichen wirtschaftlichen Erfolg von Werbekampagnen im Internet zu bestimmen.

Beispiel[Bearbeiten]

return-on-investment.png

Der ROI-Wert wird folgendermaßen berechnet: angenommen eine Firma schaltet Bannerwerbung für 2000 EUR. Sie erzielt Verkäufe in Höhe von 2.500 EUR. Der Gewinn beträgt dann 500 EUR. Der ROI-Wert beträgt in diesem Fall 0,25 Prozent. Kurz und knapp: (Umsatz - Kosten) / Kosten = ROI.[2]

Durch den ROI können auch mehrere Werbemaßnahmen miteinander hinsichtlich ihrer Rentabilität verglichen werden.

Bedeutung für Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Mit dem ROI-Wert haben erhalten Marketer und Unternehmen eine Kennzahl, welche die Effektivität von diversen Marketing Maßnahmen in finanzieller Hinsicht messbar macht. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist eine genaue Bestimmung des ROI-Wertes nur bedingt möglich, da nicht jeder Verkauf eines Produktes eindeutig auf die langfristigen Kosten für SEO umgeschlagen werden kann. Denn der ROI-Wert bezieht den Faktor Zeit nicht mit in die Berechnung ein. Allenfalls ist eine Bestimmung möglich, wenn die Klick-Pfade von den organischen Suchergebnissen, also den SERPs, bis hin zur Produktseite des Shops bzw. einem getätigten Kauf verfolgt werden können, um dann im nächsten Schritt die Kosten für SEO innerhalb eines bestimmten Zeitraumes in Relation zu dem erwirtschafteten Gewinn in diesem Zeitraum zu setzen.

Ansatzweise wird die Arbeit von Suchmaschinenoptimierern auf diese Weise finanziell messbar. Da viele SEO-Maßnahmen jedoch nicht sofort greifen, wird die Zuordnung von Verkäufen zu einzelnen Optimierungen schwierig. Wichtig wir der ROI jedoch für die Erfolgsmessung von Marketing-Aktionen oder kompletten Marketing-Maßnahmenpaketen. Da hier meist eine fixe Summe veranschlagt oder ausgegeben wurde, lässt sich anhand der Customer Journey nachvollziehen, wie eine Conversion zustande gekommen ist. Wichtig für Werbetreibende wie Kunden ist in diesem Fall, dass im Vorfeld genau definiert wird, woraus die Conversion besteht (zum Beispiel ein Kauf oder eine Newsletter-Anmeldung) und zum anderen festgelegt wird, welche Kanäle mit in die Berechnung einfließen.

Der ROI kann bei einheitlicher Verwendung auch als KPI zur Bewertung von Marketing-Maßnahmen und als Zielvorgabe verwendet werden. Für Marketer wie Kunden bietet diese Kennzahl dann eine solide Grundlage für Budgetverhandlungen oder Bonuszahlungen. Um jedoch ausschließlich die für Werbeschaltungen eingesetzten finanziellen Mittel ins Verhältnis zu den damit erzielten Umsätzen zu ermitteln, wird meist der ROAS verwendet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Return on Investment (ROI). Welt der BWL. Abgerufen am 26.10.2017.
  2. Return on Investment (ROI). support.google.com. Abgerufen am 25. November 2013.

Weblinks[Bearbeiten]