SEO Software


Als SEO Software oder SEO-Tools werden allgemein Computerprogramme bezeichnet, die wichtige Kennzahlen für die Suchmaschinenoptimierung von Websites liefern. Es handelt sich dabei vorrangig um Analyse-Tools. Bisweilen wird die Begriffskombination SEO Software auch für Hilfsprogramme verwendet, die einen automatisierten Linkaufbau unterstützen.

Leistungsmerkmale von SEO Software[Bearbeiten]

SEO Software hilft professionellen Suchmaschinenoptimierern oder Webmastern dabei, eine Website hinsichtlich der für die Optimierung einer Seite relevanten Kennzahlen zu analysieren. Ebenso können entsprechende SEO-Tools beim Linkaufbau unterstützen. Ein weiterer positiver Effekt ist neben der Effizienzsteigerung auch die Zeit- und somit Kostenersparnis, die sich durch den Einsatz von SEO Software ergibt. Grundsätzlich können SEO-Programme für folgende Bereiche eingesetzt werden:

  • Sichtbarkeit: viele SEO-Tools ermitteln anhand verschiedener Kriterien, wie sichtbar eine Website oder eine bestimmte Unterseite im Google-Index ist. Hierfür nutzen diese Programme zahlreiche Routinen und Algorithmen anhand derer am Ende meist eine Zahl steht, welche die Sichtbarkeit eines Projekts beziffert. Um die Relevanz dieser Zahlen zu verstehen, hilft es, sein Projekt mit branchengleichen Websites zu vergleichen.
  • Seitenaufbau / Struktur: die Struktur und der Aufbau einer Website kann entscheidend für deren Platzierungen in den SERP sein. Ein entsprechendes SEO-Tool listet übersichtlich auf, wie z.B. die Überschriftentags oder Metadaten verwendet werden. Manche Tools helfen auch bei der Analyse des Quelltextes.
  • Backlinkstruktur: jede Website ist auf Backlinks angewiesen, um für bestimmte Keywords gut zu ranken oder um Trust zu erhalten. Mit einem Backlink-Tool lassen sich die Querverweise im Netz genau hinsichtlich der Ankertexte oder Linkstärke bestimmen.
  • Konkurrenzanalyse: vor allem beim Kampf um wichtige Money-Keywords hilft die Konkurrenzanalyse bei der Ausrichtung der eigenen SEO-Strategie. Ein SEO-Tool prüft auch die Platzierung der Mitbewerber, und bietet Webseitenbetreibern somit die Möglichkeit, die Rankings der Mitbewerber zu analysieren.
  • Keyword-Ermittlung: beim konsequenten Aufbau eines Webprojekts und einer stringenten Optimierung hilft es, die richtigen Keywords zu ermitteln. Auch beim Erstellen von optimiertem Content unterstützt SEO Software Texter und Webmaster.
  • Monitoring: Suchmaschinenoptimierung ist keine statische, einmalige Leistung, sondern ein kontinuierlicher Prozess. SEO Software kann auch wichtige Monitoring-Aufgaben erledigen. Hierzu zählen unter anderem die Überwachung der Backlinks oder der Platzierungen einzelner Keywords oder Keyword-Sets.
  • Ranking: eines der wichtigsten Erfolgskriterien im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist das Ranking in Suchmaschinen. Die meisten SEO-Tools bieten daher eine Option zum Monitoring der Platzierung für definierte Keywordsets. Hierbei unterscheiden sich die verschiedenen Lösungen vor allem in der Häufigkeit der Updateintervalle, die von täglich bis monatlich variieren.

Preise[Bearbeiten]

Pauschal lässt sich nicht sagen, was SEO Software kostet, denn wie immer hängt der Preis von der Art des Programmes und vom Umfang seiner Funktionen ab. In der Regel können webbasierte Tools für eine monatliche Pauschale oder mit gebuchten Credits genutzt werden. Es gibt aber auch PC-Programme, für die eine einmalige Gebühr fällig ist und zu der dann jeweils Kosten für Updates gerechnet werden müssen. Es lohnt sich für SEOs und Webmaster gleichermaßen, das für sie passende Tool durch Testen verschiedener Angebote herauszufinden.

Einige Suchmaschinenbetreiber wie Google oder Bing bieten in ihren Webmastertools eigene kostenlose Programme an, die einige wichtige Kennzahlen für die Suchmaschinenoptimierung einer Website liefern.

Vorteile von SEO Software[Bearbeiten]

Der Einsatz von SEO Software bringt viele Vorteile. Als wichtigster Faktor gilt die Zeitersparnis, der natürlich direkt die Kostenersparnis folgt. Wer nur ein kleines Projekt betreut und z.B. die Position von 10 Hauptkeywords überwachen möchte, wird dies zur Not auch manuell tun können. Doch sobald es mehr oder größere Projekte werden, lassen sich bestimmte Aufgaben nur noch mit Hilfe von zuverlässigen Tools erledigen.

Ein weiterer Aspekt, der für die Verwendung von SEO Software spricht, ist die größere Übersichtlichkeit. Meist können relevante Daten auch problemlos in gängige Office-Formate zur Weiterbearbeitung exportiert oder für Kunden praktisch aufbereitet werden.

Viele SEO-Software-Lösungen bieten zudem den Vorteil, dass sie Cloud-basiert und somit komplett online einsetzbar sind, eine lokale Installation ist bei den bekanntesten Anbietern nicht nötig.

Ebenso geht der Trend im Bereich der SEO-Softwares immer mehr zur Komplettlösung, so dass mit einer einzigen Software alle SEO-relevanten Bereiche abgedeckt werden können. Webseitenbetreiber müssen also nicht mehrere verschiedene Lösungen nutzen, sondern können ein Komplettpaket bei einem einzigen Anbieter ordern.

Kostenlose Tools[Bearbeiten]

Die beiden großen Suchmaschinenprovider Google und Bing versorgen Webmaster mit zuverlässigen Tools zur Leistungsmessung von Websites. Die Seo Software ist kostenlos und kann nach einer Anmeldung von jedem genutzt werden.

Google AdWords Keyword Planner[Bearbeiten]

Das Tool ist eigentlich von Google dafür konzipiert worden, um Werbekampagnen mit AdWords noch effizienter zu gestalten, indem relevante Keywords gesucht, deren Nachfrage analysiert und darauf aufbauend Kampagnen und Anzeigengruppen erstellt werden können. Wer bereits ein Google-Konto nutzt und für AdWords angemeldet ist, kann den Keyword Planner auch als SEO-Tool verwenden. Denn der Planner liefert gute Hinweise auf den Traffic, den ein bestimmtes Keyword monatlich erzielt. Mit den Erkenntnissen aus einer sinnvollen Keyword-Recherche mit dem kostenlosen Tool lässt sich Content im Rahmen der OnPage-Optimierung noch zielführender ausrichten. Durch die Analyse einzelner Keywords oder Keyword-Kombination können SEOs zusätzlich und bisher unerkanntes Optimierungspotential entdecken.[1]

Google Search Console[Bearbeiten]

Wenn man es so möchte, ist die kostenlose Google Search Console (kurz: GSC) die zentrale Schaltstelle für die Optimierung der Webseite in technischer und inhaltlicher Hinsicht. Nach der Anmeldung einer Webseite erhalten Anwender sowohl Hinweise auf verlinkte Inhalte und eingehende Backlinks als auch wichtige Informationen zur Menge der indizierten Seiten oder Crawlingfehlern. Die GSC ist auch die erste Anlaufstelle bei der Linkbereinigung im Fall einer Penalty oder Warnung über unnatürliche Links.

Für technisch weniger versierte SEOs bietet der Data-Highlighter zudem die Möglichkeit, strukturierte Daten über die GSC zu markieren, ohne dass der Quellcode dafür angepasst werden muss. Mit der Google Search Console kann auch geprüft werden, ob die Auszeichnung von strukturierten Daten funktioniert.

Eine wichtige Funktion des kostenlosen SEO-Tools sind die HTML-Verbesserungen. Hier gibt die Search Console gezielt Hinweise auf Optimierungspotential bei den Meta-Angaben der Webseite. [2]

Bing Webmastertools[Bearbeiten]

Die Bing Webmastertools sind ähnlich aufgebaut wie die gleichnamige Software von Google. In manchen Bereichen wie dem Link-Explorer bieten die Bing-Webmastertools noch mehr Usability. Um das kostenlose Analyse-Programm zu nutzen, muss der User über ein gültiges Microsoft-Konto verfügen und die Webseite anmelden. Danach stehen viele verschiedene Funktionen zur Auswahl. Ein praktisches Tool ist der sogenannte „SEO-Analysator“. Damit können Unterseiten der angemeldeten Webseite hinsichtlich wichtiger oder fehlender Meta-Angaben analysiert werden. Das Tool liefert eine Übersicht über die aktuelle Ansicht und mit einem Klick lässt sich der Quelltext direkt untersuchen.

Sehr spannend ist auch die sogenannte „Schlüsselword-Recherche“. Sie ist vergleichbar mit der Funktionalität des Keyword-Planners von Google, ist jedoch in die Webmastertools von Bing integriert. Die Recherche liefert Hinweise auf das Abfragevolumen bestimmter Keywords.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keyword Planner adwords.google.de. Abgerufen am 26.10.2014
  2. Google Webmastertools google.com Abgerufen am 26.10.2014
  3. Bing Webmastertools Startseite bing.com Abgerufen am 26.10.2014

Weblinks[Bearbeiten]