Syntax


Bei der Syntax handelt es sich um einen Begriff, der ursprünglich aus der Linguistik stammt. Ein Syntagma sind zu Wortgruppen oder Sätzen verbundene Wörter. Im Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung kann sich die Syntax auf verschiedene Aspekte beziehen, zum einen auf den Textkorpus selbst und zum anderen auf die URL oder die Suchoperatoren bei Suchmaschinen.

Die Syntax bei Texten[Bearbeiten]

Die Syntax eines Textes kann entscheidend für den Lesefluss sein. Hierbei wird häufig zwischen Parataxe und Hypotaxe unterschieden. Während parataktische Satzgefüge meist aus Hauptsätzen mit Subjekt, Prädikat und Objekt bestehen, sind hypotaktische Reihungen Kombinationen aus Haupt- und Nebensätzen. Die Wortstellung ist ebenfalls Bestandteil der Syntax.

Um verschiedene Texttypen hinsichtlich ihres Charakters (z.B. appellativ oder informativ) zu gestalten, kann die Syntax eines Textes angepasst werden. Beispiele:

Ausgangssatzgefüge: Sie kaufen dieses Auto. Es verbraucht weniger Benzin.

  • Als Kaufaufforderung mit veränderter Syntax: Kaufen Sie dieses Auto! So verbrauchen Sie weniger Benzin!
  • Als Hypotaxe: Wenn Sie dieses Auto kaufen, verbrauchen Sie weniger Benzin.
  • Als Headline: Jetzt Auto kaufen und weniger Benzin verbrauchen!

URL-Syntax[Bearbeiten]

Im Bereich der Website-Gestaltung bezieht sich der Begriff vor allem auf die Syntax von URLs. Eine übersichtliche Syntax kann die Navigation sowohl für Besucher als auch für Crawler erleichtern. Hierzu gehört es, dass die einzelnen Parameter wie der Query-String logisch angeordnet werden. Bei Suchmaschinenanfragen lässt sich dieser Query-String in der URL nachvollziehen. Beispiel:

https://www.google.de/search?q=syntax&oq=syntax&aqs=chrome..69i57j69i60l3j0l2.1586j0&sourceid=chrome&espvd=210&es_sm=93&ie=UTF-8

  • Die Parameter dieser Suchanfrage beinhalten das Suchwort „Syntax“ sowie den verwendeten Browser („chrome“) und den Zeichencode (UTF-8).

Für SEOs ist die Beschäftigung mit der URL-Syntax eine wichtige Übung. Denn die URL-Struktur kann sowohl über die korrekte Indizierung als auch über die Nutzerführung entscheiden.

Syntax in der Informatik[Bearbeiten]

Wenn Informatiker von Syntax sprechen, meinen Sie die Regeln, die Programmiersprachen beim Schreiben von Code vorgeben. Jede Programmiersprache verfügt dabei über eine eigene Syntax, die für Befehle innerhalb des Zeichencodes befolgt werden muss.

Suchmaschinen-Syntax[Bearbeiten]

Auch Suchmaschinen wie Google arbeiten mit syntaktischen Regeln. Als Suchmaschinen-Syntax werden allgemein Suchoperatoren bezeichnet, die man verwenden kann, um nur bestimmte Bereiche des Index zu durchsuchen. Google kennt viele verschiedene Suchoperatoren. So lassen sich z.B. gezielt Dateitypen mit dem Hinweis filetype:... suchen oder eine Site-Abfrage durchführen.

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung kann die Suchmaschinensyntax vor allem bei der Recherche helfen. So lassen sich im Vorfeld Suchergebnisse einschränken. Die Suchoperatoren eignen sich z.B. auch, um Blogs zu einem bestimmten Thema zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]