Webanalyse

Was ist Webanalyse?

Die Webanalyse, auch bekannt als Traffic-Analyse oder Webcontrolling, dient zum einen der Effizienzverbesserung und zum anderen der langfristigen Erfolgskontrolle von Websites. Dabei werden Informationen über das Verhalten von Besuchern erfasst, ausgewertet und als Kennzahlen (sogenannte KPIs) berechnet. Aus diesen Leistungskennzahlen lassen sich anschließend entsprechende Maßnahmen herleiten, die je nach Zielsetzung eines Webseitenbetreibers zu einer positiven Entwicklung führen sollen.

Wichtige Kennzahlen (KPIs)

KPIs (Key Performance Indicators) sind Leistungskennzahlen, die erst durch einen Vergleich mit vorangegangenen oder branchenspezifischen Werten an Aussagekraft gewinnen. Sie sind innerhalb eines sinnvollen Zeitraumes zu betrachten, um eine Veränderung als Trend und nicht als gewöhnliche, alltägliche Schwankung ansehen zu können. Jedoch wird eine regelmäßige Analyse empfohlen, um Maßnahmen gegen Kennzahlen mit negativer Tendenz rechtzeitig einzuleiten.

600x400-Webanalyse-01.png

Besucheranzahl

Eine weitere wichtige Information, die durch die Webanalyse ermittelt wird, sind die Besucherzahlen. So spiegelt sich die Wirkung von bereits umgesetzten Werbemaßnahmen nicht nur im gestiegen Umsatz wieder, sondern lässt sich auch anhand des erhöhten Traffic feststellen.

Verweildauer

Neben der Entwicklung von Besucherzahlen, lässt sich das Verhalten der User analysieren. Die Verweildauer eines Nutzers auf der Webseite, ebenfalls durch die Webanalyse offengelegt, ist ein Indikator für die Kundenzufriedenheit und gibt bei Bedarf einen Anreiz zur userfreundlichen Anpassung.

Beliebter Nutzerpfad

Zusätzlich kommen die Schwachstellen der Webseite ans Licht, da die Analyse auch spezifische Informationen über jeweilige Unterseiten preisgibt. So kann der Weg des Nutzers und die Folge seiner Klicks nachvollzogen und bei erfolgreicher Anwendung sogar beeinflusst und gesteuert werden.

Um die ermittelten Daten themenspezifisch darzustellen, werden verschiedene Statistiken erstellt, die durch Ihre Anschaulichkeit die Aussagekraft der Werte verbessern.

Page Value

Der Page Value (deutsch: Seitenwert) gibt an, wie wertvoll eine einzelne Seite in Bezug auf die nach ihr folgenden Aktionen ist. Diese können im besten Fall eine Transaktion, Conversion oder eine Leadgenerierung sein.

Klassifizierung von Besuchern

Für Betreiber von Onlineshops ermöglicht die Webanalyse eine Gliederung der Besuchern nach Kaufinteressen. Den Großteil der Besucher wird die Webseite ohne Kaufabschluss verlassen. Grund dafür ist, dass es sich oft um Neukunden handelt, die noch nicht bereit sind, Vertrauen in das noch fremde Produkt zu setzen.

Des Weiteren lässt sich feststellen, wie viele Nutzer ein Produkt in den Warenkorb legen, zunächst unabhängig von dem endgültigen Kauf. Eine weitere Besuchergruppe, tätigt den Kauf. Falls es sich dabei um einen regelmäßig interessierten Kunden mit häufiger Kaufentscheidung handelt, spricht man von Stammkundschaft.

Ziele der Webanalyse

Bei der Webanalyse werden in der Regel viele Kennzahlen errechnet und beobachtet. Jede dieser Kennzahlen stellt einen Anreiz für Maßnahmen zur Verbesserung dar. Deshalb ist es für Webseitenbetreiber sehr wichtig die vorrangigen Ziele im Fokus zu haben und Prioritäten richtig festgelegt werden. Wenn dies der Fall ist, dann ist eine konsequente und schnelle Einleitung von zielorientierten Maßnahmen möglich.

Mögliche Ziele von Webanalyse können sein:

  • Besucherzahlen steigern
  • Kundenbindung
  • Besucher möglichst lange auf der Webseite halten
  • Conversion Steigerung
  • Verbesserung der Kundenzufriedenheit
  • Erfolgskontrolle von Werbemaßnahmen
  • Umsatzsteigerung durch Verkauf

Wichtige Fragestellungen

Folgende Fragestellungen können mit Hilfe der Webanalyse beantwortet werden:

  • Welche Anforderungen stellen Besucher an meine Website?
  • Welche Wünsche bleiben unerfüllt?
  • Welche Gründe führen zum Verlassen der Website?
  • Was führt den User zum Besuchern meiner Website?
  • Benutzt er dazu evtl. bestimmte Suchbegriffe in Suchmaschinen?
  • Wo sind die Schwächen, bzw. wo besteht Verbesserungsbedarf?

Webanalyse als Instrument der SEO

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung werden in der Regel andere KPIs gemessen, die speziell im Hinblick auf die SEO-Maßnahmen von Bedeutung sind, als die allgemeinen Kennzahlen für die Webanalyse. Hierbei wird der Fokus verstärkt auf einzelne für Suchmaschinen wichtige Faktoren gelegt wie z.B.

Ein Beispiel für die Analyse des Nutzerverhalten im Netz und die Reichweite von Webseiten ist die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF).

Weblinks

Kategorie