Digital Analytics

Mit Digital Analytics wird die Gesamtheit aller Programme und Methoden zusammengefasst, die dazu dienen, geräteübergreifende Besucherströme und Besucherverhalten im Internet zu messen und zu analysieren. Aus den jeweiligen Analysen werden Rückschlüsse auf bereits erfolgte Maßnahmen gezogen oder die Ergebnisse werden als Handlungsgrundlage für Online Marketing-Maßnahmen oder in Form von Audits für SEO verwendet.

Hintergrund

Ein großer Vorteil der digitalen Wirtschaft, des E-Commerce und des Online-Marketings besteht darin, dass das Nutzerverhalten sehr genau analysiert werden kann. Ebenso lässt sich der Impact von Werbung auf die User bzw. die Werbewirkung anhand von Daten und Zahlen sehr gut darstellen. Mit jedem Klick und jedem Besuch einer Website entstehen Daten, sogenannte „Digital Footprints“, die teils von Servern, teils von CMS gespeichert werden.

Schon bei den ersten Internetverbindungen wurden Daten über Logfiles gespeichert, die in der sogenannten Logfile Analyse aufbereitet und untersucht werden konnten. Man könnte diese Form der Webanalyse als die erste Form von Digital Analytics bezeichnen. Heute erfüllen diese Analyseinstrumente noch weitaus umfassendere Aufgaben. Sie verarbeiten u.a. Big Data, indem verschiedene Datensätze zusammengeführt und z.B. mit Hilfe von Data Mining für verschiedene Anwendungszwecke aufbereitet werden.

Typen von Digital Analytics

Digital Analytics sind vielseitig verwendbar und können verschiedene Aspekte des digitalen Datenverkehrs analysieren.

Auf Nutzerebene:

  • Besucherströme und Besucherzahlen
  • Besucherverhalten wie Klickraten und Absprungraten
  • Conversions
  • Customer Journeys

Auf Seitenebene (SEO-KPI) :

  • Sichtbarkeit
  • Onpage-Faktoren
  • Backlinkanalyse und –Monitoring

Auf Shopebene im E-Commerce:

  • Conversion-Tracking
  • Tracking und Monitoring von E-Mail-Kampagnen
  • Cross-Selling-Kampagnen

Im Bereich der Online-Werbung:

  • Kampagnen-Tracking
  • Tracking von Affiliate-Links

Die Aufgaben der Digital Analytics lassen sich wiederum in die Bereiche Tracking, Monitoring und Qualitätssicherung einstufen.

Beispielprogramme

Das am meisten verwendete Tool für Digital Analytics weltweit ist Google Analytics. Der Erfolg des Tools hängt dabei sicherlich auch damit zusammen, dass es kostenlos nutzbar ist. Neben klassischen Kennzahlen zum Nutzerverhalten und zur Nutzerherkunft sowie der Interaktion auf der Website bieten die Google Tools einen genauen Einblick über alle Useraktivitäten. Ähnlich arbeiten auch die kostenlosen Bing Webmaster Tools.

Ein weiteres kostenloses Tool für die Webanalyse ist Piwik, das vor allem für seine strengen Datenschutzbestimmungen geschätzt wird.

Neben diesen kostenlosen Tools für Digital Analytics im Bereich der Webanalyse existieren zahlreiche Bezahlanbieter wie z.B. Trakken oder auch Etracker.

Zu den Marktführern im Bereich Digital Analytics für SEOs gehören die kostenpflichtigen Tools von Ryte, Searchmetrics und Sistrix. Darüber hinaus gibt es auch kostenlose Einzeltools, die für die Webanalyse verwendet werden können.

Weblinks

Kategorie