Verwaiste Seiten

Unter verwaisten Seiten (auch: Orphan Pages) wird in der Suchmaschinenoptimierung von Seiten gesprochen, die den Bezug zu anderen Seiten einer Domain verloren haben. Diese Seiten enthalten in der Regel keine internen eingehenden Links und können von den Bots der Suchmaschinen nicht gecrawlt werden. Aufgrund der fehlenden Verweise werden sie schlichtweg nicht bemerkt.

Allgemeine Informationen

Das WWW besteht eigentlich aus Webseiten, die miteinander verlinkt sind. Hyperlinks oder Verweise bringen Nutzer und Suchmaschinen zu anderen Seiten innerhalb des Webs. Die Grundidee besteht idealerweise darin, dass Inhalte miteinander verbunden und über Verweise erreichbar sind. Verwaiste Seiten sind nicht Teil dieses Webs, kommen aber insbesondere dann vor, wenn alte Inhalte verändert werden und aufgrund dieser Änderungen aus dem Verbund von Websites verschwinden.

Praxisbezug

Orphan Pages oder verwaiste Seiten können in verschiedenen Fällen entstehen. Der wohl häufigste Fall ist ein Fehler beim Webdesign – sei es beim Relaunch einer Seite oder beim Erstellen neuer Inhalte. Ein fehlender Link oder ein fehlerhafter Link zu einer Seite macht diese unerreichbar für Suchmaschinen.

Nutzer können zwar direkt die URL in die Adresszeile des Webbrowsers eingeben, müssen aber dann auch Kenntnis von der Adresse besitzen. Aus diesem Grund werden verwaiste Seiten auch oft als Probeseiten konzipiert, um bestimmte Inhalte oder Designs innerhalb einer bestimmten Gruppe von Nutzern zu testen – ohne dass Suchmaschinen diese Seiten schon crawlen können. Das ist der zweite Anwendungsfall. Der dritte besteht darin, dass verwaiste Seiten als sogenannte Doorway Pages verwendet werden, denn sie besitzen zwar keine eingehenden Links, können aber durchaus ausgehende Links ohne Rückverweis bereitstellen. In diesem Fall dienen sie als Eingangsseite für weitere Seiten bzw. Inhalte. Aber auch hier kann ein Suchbot diese Inhalte nicht auffinden, weshalb sie aus SEO-Sicht zu vermeiden sind. Zudem verstoßen sie oft gegen die Google Richtlinien.

Verwaiste Seiten sind darüber hinaus von Dead-End-Websites zu unterscheiden. Dead End Seiten beinhalten keine ausgehenden Links und führen nicht zu anderen Inhalte weiter. Sowohl Nutzer als auch Suchbots haben keine Möglichkeit, die Seite über einen ausgehenden Link zu verlassen. Der typische Fall einer Dead-End-Website ist eine 404-Fehlermeldung, die aus SEO-Sicht unbedingt zu vermeiden ist bzw. spezielle Gegenmaßnahmen erfordert.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Verwaiste Seiten sind für Webseiten nicht vorteilhaft, da das Prinzip des Crawlings einer Suchmaschine auf Hyperlinks basiert, die von Suchmaschinen verfolgt werden. Enthält eine Seite keinen internen oder externen eingehenden Links, befindet sich die Seite nicht in dem Strukturbaum eines HTML-Konstrukts und ist hiermit von anderen Seiten isoliert. An dieser Stelle muss der Suchmaschinenbot abbrechen und an einer anderen Stelle der Webseite crawlen. Aufgrund von verwaisten Seiten kann es vorkommen, dass der Suchmaschinenrobot nicht alle Seiten erfassen kann, da er sich immer wieder in den URLs verläuft und die Suche abbricht.

Zu den verwaisten Seiten können auch Seiten zählen, die nur sehr wenige eingehende Links aufweisen. Und zwar solche eingehenden Links, die wiederum von Seiten stammen, die teilweise oder ganz verwaist sind. Generell sollte die Verlinkungsstruktur einer Seite gleichmäßig verteilt werden, um den Linkjuice auf die wichtigen Seiten intern zu verteilen und dem Nutzer ein gutes Surferlebnis zu ermöglichen.

Orphan Pages oder verwaiste Seiten können mit verschiedenen Methoden identifiziert werden. Im Grunde benötigt man eine Liste aller URLs einer Domain und vergleicht diese mit einer Liste von gecrawlten URLs. Spezielle Tools, die wie ein Crawler arbeiten, werden von unterschiedlichen Dienstleistern, auch von Google, zur Verfügung gestellt. Der textbasierte Crawler LYNX ist ein Beispiel hierfür. Der Abgleich der gecrawlten URLs und aller existierenden URL muss dennoch händisch geschehen bzw. über einen Export von Daten.[1]

Einzelnachweise

  1. How to identify orphan pages? . moz.com. Abgerufen am 29. März 2014.

Weblinks

Kategorie