Bad Neighbourhood


Bad Neighbourhood steht für eine schlechte Nachbarschaft, in der sich eine Website befindet. Darunter versteht man die Nähe zu Seiten, die gegen Richtlinien der Suchmaschinen verstoßen oder sogar eine Penalty (deutsch: Bestrafung) erhalten haben. Von der Nähe zu einer Website kann genau dann gesprochen werden, wenn Links zur Zielseite oder Links der Zielseite auf die eigene Website zeigen. Zu einer Bestrafung können manipulative, unerlaubte Techniken wie z.B. Keyword-Stuffing, Cloaking, bezahlter Linkaufbau oder gezielter, massenhafter Linktausch führen.

BadNeighnorhood.png

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

Bei einer schlechten Nachbarschaft im Netz geht es zunächst um den Trust einer Domain. Allerdings ist damit nicht die IP-Adresse, das Subnetz oder der Hoster gemeint, vielmehr stehen Faktoren im Zentrum, die mit der Qualität von Links zu tun haben.[1]

In der Vergangenheit versuchten Webmaster und SEOs oft, das Backlinkprofil durch Anhäufung von Links gezielt zu manipulieren. Das war möglich durch die von Google benutzten Algorithmen. Allen voran der PageRank-Algorithmus. Google reagierte auf diese Techniken, die auch Black-Hat-SEO genannt werden, mit verschiedenen Algorithmus-Änderungen und führte weitere Kriterien ein, wie zum Beispiel den TrustRank, der das Auffinden von Spam erleichtern sollte.[2]

Funktionen[Bearbeiten]

Zeigt ein schlechter Link auf eine Website oder weist ein ausgehender Link auf eine Website mit vielen schlechten Links hin, dann befindet sich diese Website in schlechter Nachbarschaft und verliert ihr Vertrauen von Google. Es kann sich um einen qualitativ schlechten Link handeln, wenn eine der Webseiten gegen die Richtlinien der Suchmaschinen wie Google oder Bing verstößt. Im Einzelnen sind Techniken wie Cloaking, Linkfarming, bezahlter Linkaufbau, Keyword-Stuffing oder Spamming Indikatoren für einen oder mehrere Verstöße gegen diese Richtlinien. Auch eine gehackte Website kann verantwortlich dafür sein, dass Google und Co. Webseiten einer schlechten Nachbarschaft zuordnen. Denn Hacker setzen oft Links aus dem Content heraus, die dann womöglich auf qualitativ schlechte Webseiten hinweisen.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Bad Neighbourhoods können also durch verschiedene Faktoren entstehen, die man durch eine Analyse des Backlinkprofils identifizieren kann. Will man, dass eine Website Vertrauen von Suchmaschinen genießt, sollte man nicht nur selbst die Richtlinien für Webmaster befolgen, sondern auch überprüfen, ob verlinkte Websites dies tun. Dabei spielt es zwar eine Rolle, ob es sich um einen ausgehenden oder eingehenden Link handelt, jedoch ist jegliche Verbindung mit einer Bad Neighbourhood schlecht für das 'Vertrauensverhältnis' zwischen Suchmaschinen und Websites. Befinden sich Websites in einer schlechten Nachbarschaft, kann dies zur Gefährdung des Rankings oder gar zum Ausschluss der eigenen Seite aus dem Suchmaschinenindex führen.

Deshalb sollte man ausgehende Links zu verdächtigen Webseiten vermeiden. Die Bestrafungsgefahr bei eingehenden Links besteht ebenfalls – auch wenn hier nicht aktiv am Linkprofil gearbeitet wurde. Dabei werden zu viele eingehende Links aus einer schlechten Nachbarschaft gesetzt. Link ist eben nicht gleich Link.

Es kommt auf viele verschiedene Faktoren an, von denen jeder einzelne Auswirkungen auf das Backlinkprofil haben kann. Die Links auf der eigenen Webseite können mithilfe eines Link Checkers überprüft werden. Ebenfalls möglich ist der manuelle Vergleich aller eingehenden und ausgehenden Links mit dem Index einer Suchmaschine: Wird eine Domain gesucht, von der verlinkt oder zu der verlinkt wurde, und taucht diese Domain nicht im Index auf, handelt es sich möglicherweise um schlechte Nachbarschaft.[3]

Ganz allgemein sollte ein Backlinkprofil möglichst natürlich, als ob es organisch gewachsen sei, aussehen. Das Stichwort in diesem Zusammenhang ist die Linkpyramide, eine grafische Sammlung von verschiedenen Links, die der Qualität nach geordnet sind. Links aus Bad Neighbourhoods sollten sich möglichst gar nicht in der Linkpyramide wiederfinden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Matt Cutts über Bad Neighbourhood. seo.at. Abgerufen am 04. März 2014.
  2. Combating Web Spam with TrustRank. ilpubs.stanford.edu. Abgerufen am 01. März 2014.
  3. Can You Identify Link Networks & Bad Neighborhoods?. searchenginewatch.com. Abgerufen am 04. März 2014.

Weblinks[Bearbeiten]