Query Deserves Freshness (QDF)

Query Deserves Freshness (kurz QDF) ist ein Bestandteil des Google Suchalgorithmus, der erstmals im Jahr 2007 von seinem Erfinder Amit Singhal, ehemals Senior Vice President von Google und Head of Google Search, erwähnt wurde. Query Deserves Freshness bedeutet übersetzt so viel wie "Suchanfragen, die Aktualität einfordern" und ist ein mehrfach bestätigter Rankingfaktor.[1] Per Definition handelt es sich um "a mathematical model that tries to determine when users want new information and when they don't."[2]

Funktionsweise von QDF[Bearbeiten]

QDF hat die Aufgabe zu ermitteln, bei welchen Suchanfragen die Suchmaschinennutzer das Bedürfnis nach aktuellem Content haben, um ihnen diesen dann durch eine bevorzugte Positionierung zu präsentieren. Query Deserves Freshness kommt immer dann zum Einsatz, wenn zu einem Thema ein plötzlicher, signifikanter Anstieg des Suchvolumens und der Nennung im World Wide Web zu verzeichnen ist. Um die Aktualität beurteilen zu können, beobachtet Google


Stellt Google sowohl eine überdurchschnittliche Nachfrage, als auch eine zunehmende Nennung eines Themas fest, spricht dies für ein erhöhtes Bedürfnis nach Aktualität. Google wird dem gerechnet, indem neue, aktuelle Inhalte für die Dauer des öffentlichen Interesses besser positioniert werden, also zeitloser Content. Lässt das Interesse an dem Thema spürbar nach, wird QDF wieder außer Kraft gesetzt und der Algorithmus entscheidet nach der herkömmlichen Gewichtung der Rankingfaktoren.

Beispiele für QDF[Bearbeiten]

Typische Szenarien, die aktuelle Suchergebnisse erfordern, sind Unglücke, (Natur-)Katastrophen, Wahlen und Produkteinführungen. Als im März 2019 zum wiederholten Male ein Passagierflugzeug des Typs Boeing 737 Max abstürzte und erneut deutlich über hundert Passagiere starben, wollten die Suchmaschinennutzer, die nach "Boeing 737 Max" gesucht haben, natürlich weniger zur Geschichte und Technik dieses Flugzeugs wissen, sondern sich vor allem über das aktuelle Unglück, seine Ursachen und Auswirkungen informieren. Google hat entsprechend mehr Nachrichtenberichterstattung auf die vorderen Positionen der Suchergebnisse gehoben.

Ähnlich verhält es sich, wenn beispielsweise ein neues, begehrtes Smartphone-Modell eingeführt wird. Bringt Apple ein neues iPhone auf den Markt, dann steigt der Suchtraffic vor dem Hintergrund, dass sich Kaufinteressenten und Markenanhänger über die Funktionen, das Design, den Preis und das Datum der Markteinführung informieren wollen. Entsprechend macht es auch hier Sinn aktuellen Content zu bevorzugen, der dieses Informationsbedürfnis befriedigt und somit die Zufriedenheit der Suchmaschinennutzer sicherstellt.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Ohne Query Deserves Freshness ist der Google-Algorithmus kaum in der Lage dem Bedürfnis nach frischen Inhalten nachzukommen. Insbesondere die OffPage-Faktoren wie Backlinks können bei der Identifizierung von relevanten Neuinhalten kaum herangezogen werden, weil diese naturgemäß noch so gut wie gar keine eingehenden Links und Erwähnungen aufweisen. Statt dieser langfristigen Faktoren zählt verstärkt die Aktualität des Dokuments. Die OnPage-Faktoren hingegen behalten ihre Relevanz.

In der Regel verlieren die meisten gepuschten Seiten mit aktueller Berichterstattung innerhalb von wenigen Tage wieder an Ranking. Lediglich wenn es einer Seite gelingt, innerhalb der Zeit des erhöhten öffentlichen Interesses genügend Backlinks und Erwähnungen zu sammeln, kann sie sich mit Hilfe von QDF eine langfristig prominente Platzierung in den Suchergebnissen erarbeiten.

Laut Amit Singhal macht es keinen Sinn den Standard-Algorithmus dahingehend zu ändern, dass generell mehr frische Inhalte angezeigt werden, da mehr News in den SERPs zu schlechteren Suchergebnissen führen[3]. Zumal Google ohnehin zusätzlich Schlagzeilen aus Google News einblendet, sofern das sinnvoll ist.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Query deserves freshness." Fact or fiction? YouTube. Abgerufen am 29.03.2019
  2. Google Keeps Tweaking Its Search Engine The New York Times. Abgerufen am 29.03.2019
  3. Google Keeps Tweaking Its Search Engine The New York Times. Abgerufen am 29.03.2019

Weblinks[Bearbeiten]


<img src="https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/e13765e7280c4911b806535e7cda54a8" width="1" height="1" alt="" />