SlideShare

SlideShare ist eine Plattform, mit der Präsentationen in verschiedenen Formaten, Videos und weitere Dokumente wie PDFs und Infografiken veröffentlicht und verbreitet werden können. SlideShare wurde 2006 von Rashmi Sinha, Jonathan Boutelle und Amit Ranjan ins Leben gerufen und gehört heute zu den Top 200 Webseiten weltweit. Zu den Investoren von SlideShare zählen Venrock, David E. Siminoff und Marc Cuban. Seit Mai 2012 gehört SlideShare zu Linkedin. Der Kaufpreis betrug 119 Millionen Dollar.[1]

Allgemeine Informationen[Bearbeiten]

SlideShare zählt zu den beliebtesten Anwendungen im Web 2.0. Als Plattform, die die Interaktion mit Nutzern voraussetzt, reiht sie sich in die Liste von sozialen Anwendungen wie YouTube, Facebook oder Twitter ein, weist jedoch auch wesentliche Unterschiede auf. Denn SlideShare ist in erster Linie eine E-Learning-Anwendung, mit der Nutzer sich in bestimmten Themengebieten weiterbilden können.

Ursprünglich sollte es SlideShare Unternehmen erleichtern, Präsentationen im Kreis der eigenen Mitarbeiter zu teilen. Durch die Möglichkeiten des E-Learnings wurde SlideShare jedoch schnell einer breiten Öffentlichkeit bekannt und wird heute nicht nur von Regierungen, Bildungseinrichtungen und zahlreichen Firmen aus der freien Wirtschaft verwendet, sondern nach eigenen Angaben auch von etwa 60 Millionen Nutzern pro Monat.[2]

600x400-Slideshare-01.png

Funktionen[Bearbeiten]

Die Nutzung von SlideShare ist kostenlos. Eine Registrierung ist lediglich erforderlich. Optional bietet SlideShare kostenpflichtige Konten an: Silver, Gold und Platinum beispielsweise. Hier ist der Funktionsumfang größer. SlideShare bietet Nutzern in der kostenlosen Version zudem ein Rechtemanagement, das Einbetten von Youtube-Videos und die Verbindung mit Social Media-Plattformen an. Wird eine Tonspur über ein Slideshare gelegt, spricht man von einem Slidecast. Grundsätzlich werden folgende Dateiformate unterstützt:

1.) Präsentationen

   - pdf, ppt, pps, pptx, ppsx, pot, potx
   - odp 
   - key, zip 

2.) Dokumente

   - pdf, doc, docx, rtf 
   - odt, ods 
   - Apple iWork Pages

3.) Videoformate

   - mp4, m4v, wmv, mpeg, avi, mov, mpg, mkv, ogg , asf, vob, 3gp, rm, rmvb, flv

Bedeutung für SEO[Bearbeiten]

Auf SlideShare gepostete Inhalte verbreiten sich rasant im Netz, indem die Inhalte viral durch Nutzer verteilt werden, insofern sie einen Mehrwert darstellen. SlideShare bietet entsprechende Hyperlinks an, die einen Slideshare mit Facebook, Google+, Linkedin, Pinterest, Twitter oder einem WordPress-Blog automatisch verbinden bzw. ihn auf diesen Medien verfügbar machen. Dadurch ist die Plattform interessant geworden für das Onlinemarketing und die Suchmaschinenoptimierung.

Dabei geht es einerseits um Branding und andererseits um Traffic. Unternehmen können via SlideShare ihr Fachwissen teilen, um ihren potenziellen Kunden mitzuteilen, dass sie es mit einer professionellen Marke zu tun haben. Whitepaper, Infografiken, Präsentationen können zudem dazu führen, dass der Traffic auf der eigenen Unternehmensseite gesteigert wird. Sind die Inhalte besonders interessant, verbreiten sie sich viral und können die Seitenaufrufe auf einer hinterlegten Webseite enorm erhöhen. Dazu sollte ein Slideshare jedoch auch entsprechend ausgezeichnet werden. Zum Beispiel durch Verschlagwortung, ein Corporate Design oder das Einbetten auf einer Webseite, um Nutzer diese Inhalte direkt verfügbar zu machen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LinkedIn Is Buying SlideShare For $119 Million. businessinsider.com. Abgerufen am 07. Februar 2014.
  2. Warum sollte ich SlideShare verwenden?. de.slideshare.net. Abgerufen am 07. Februar 2014.
  3. 8 Ways to Get the Biggest Marketing Bang Out of SlideShare. mashable.com. Abgerufen am 07. Februar 2014.

Weblinks[Bearbeiten]