Google Phantom Update

Das Google Phantom Update (oder auch Core Algorithmus Update) ist eine Änderung der Algorithmen des Suchmaschinenkonzerns, das zu teilweise starken Veränderungen in den SERP-Positionen von zahlreichen Websites geführt hat. Google dementierte zunächst derartige Veränderungen, um nach vermehrten Nachfragen von Experten und Leitmedien das Update dann zu bestätigen. Deshalb wird das Update, das sich auf die Qualität von Websites beziehen soll, als Phantom bezeichnet.

Allgemeine Informationen zum Thema

Anfang Mai 2015 kursierten Berichte über starke Verschiebungen in den SERPs. Vielen Agenturen und Webmastern fiel auf, dass bestimmte Websites Verluste in der Sichtbarkeit aufwiesen. Manche Domains mussten bis zu 60% ihrer Sichtbarkeit einbüßen. Sowohl kleine als auch große Websites waren betroffen. Auch die Art der Projekte konnte nicht eingegrenzt werden. Anfangs wurde vermutet, dass es sich hauptsächlich um Ratgeber-Websites handelt. Jedoch waren auch rein informative Plattformen und größere Marken betroffen.[1]

Es wurde zunächst vermutet, dass ein Update ausgerollt wird, das im Bezug zu Panda- oder Penguin-Updates stehen könnte. Dies wurde von Google verneint.[2] Neben einem unbenannten Update und dem Mobile Update ist die aktuelle Änderung die dritte im Jahr 2015. Google bestätigte sie allerdings zunächst nicht. Erst als das Magazin Searchengineland mehrere Anfragen stellte, wurde bekannt, dass Google den Algorithmus verbessert hat, der für die Bewertung von Qualitäts-Signalen von Websites verantwortlich ist.[3]

Searchengineland nannte es daraufhin das Quality Update, andere Quellen sprachen vom Phantom oder Phantom II Update. Jedoch gab der Konzern keinerlei Details über konkrete Aspekte der Änderung bekannt. Lediglich die Art und Weise, wie der Algorithmus die Qualität von Websites verarbeitet, wurde erwähnt. In Anbetracht der Tatsache, dass Google wahrscheinlich mehr als 200 Rankingfaktoren verwendet, um Websites zu bewerten, waren Webmaster unsicher, wie sie auf das Update reagieren sollten.[4]

Praxisbezug

Der aktuelle Wissenstand zum Phantom Update kann wie folgt zusammengefasst werden:

  • Das Update soll die Qualität der Suchergebnislisten verbessern, indem der Kernalgorithmus angepasst wird.
  • Eine Strategie, um auf das Update zu reagieren, besteht in der allgemeinen und vor allem langfristigen Verbesserung der einzelnen Websites einer Domain. Dies bezieht sich in erster Linie auf den Nutzerwert des Unique Contents und erst im Anschluss daran an technische Aspekte, wie die Benutzerfreundlichkeit, Crawlbarkeit oder die Mobile Optimierung.
  • Google verweist in diesem Zusammenhang auf ältere Blogposts[5], die Webmaster Guidelines und Fragen von Webmastern.[6]
  • Google empfiehlt, das Update so zu betrachten, als ob das Unternehmen versuchen würde, die Bedürfnisse der Nutzer zu entschlüsseln. Diese wollen – so die Annahme – keinen Content, der für Suchmaschinen erstellt wurde, sondern Content mit Mehrwert für echte Nutzer.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Das Phantom Update ist das zweite unangekündigte Update in zwei Jahren, das von Google ausgerollt wurde. Es kann vermutet werden, dass der Konzern aus verschiedenen Gründen über das Update schweigt. Zum einen, weil der Kernalgorithmus auch der Hauptbestandteil für Googles Geschäftsmodell ist. Über Änderungen zu sprechen, würde bedeuten, einen Wettbewerbsvorteil aufzugeben. Zum anderen ist es unter Umständen auch gar nicht nötig, Details zu veröffentlichen, weil Google in den letzten Jahren klar und deutlich über die Qualität von Websites gesprochen hat.

Das Update betrifft womöglich Aspekte, die ohnehin bereits bekannt sind – nur die Ergebnisse oder Auswirkungen der Algorithmus-Änderung waren für Webmaster und Seitenbetreiber überraschend. Thin Content, Duplicate Content und überoptimierte Websites ohne relevante Inhalte könnten im Fokus derartiger Updates stehen.[7]

Nach wie vor sollten Webmaster daran arbeiten, hochqualitative Inhalte für Nutzer bereitzustellen und für Suchmaschinen erreichbar zu machen. Sie sollten keine voreiligen Schlüsse ziehen und kurzfristige Maßnahmen ergreifen. Vielmehr raten viele Experten zu einer gewissen Gelassenheit, da Google des Öfteren derartige Veränderungen vornimmt. Das muss aber nicht bedeuten, dass die grundlegende Strategie einer Website kurzfristig verändert werden sollte.

Einzelnachweise

  1. Das steckt hinter Googles Phantom Update internetworld.de. Abgerufen am 22.06.2015
  2. Google Says No Panda Update Happened This Past Weekend searchengineland.com. Abgerufen am 22.06.2015
  3. The Quality Update: Google Confirms Changing How Quality Is Assessed, Resulting In Rankings Shake-Up searchengineland.com. Abgerufen am 22.06.2015
  4. Google's 'phantom' algorithm update hits websites cnbc.com. Abgerufen am 22.06.2015
  5. More guidance on building high-quality sites googlewebmastercentral.blogspot.de. Abgerufen am 22.06.2015
  6. Create valuable content support.google.com. Abgerufen am 22.06.2015
  7. Phantom 2 – Analyzing The Google Update That Started On April 29, 2015 hmtweb.com. Abgerufen am 22.06.2015

Weblinks

Kategorie

Verwandte Artikel