Anchor Tag


Ein Anchor Tag ist ein HTML-Tag, mit dessen Hilfe zum Beispiel Linktexte auf Webseiten sichtbar gemacht werden. Eine andere Bezeichnung für Anchor Tag ist häufig auch Ankertext oder Linktext. Allerdings umfassen die Anchor-Tags noch weitere Attribute. Als Hyperlinks verweisen Anchor Tags in der Regel als interne Links innerhalb der Webseite auf andere Seiten oder als ausgehende Links zu anderen Webseiten. Suchmaschinen verwenden Ankertexte, um die Thematik des verlinkten Ziels zu ermitteln. Sinnvoll sind die Tags auch für die Usability einer Webseite.

Aufbau eines Hyperlinks mit einem Anchor Tag[Bearbeiten]

<a href="http://www.beispiel.de">Meine Beispielseite</a>

Ein Anchor Tag wird mit <a> definiert und besteht aus drei Teilen:

href-Attribut[Bearbeiten]

Um einen Hyperlink zu erzeugen, muss das Ziel, also die Webadresse des Dokuments bekannt sein. Ein Hyperlink kann zu Seiten auf der eigenen Domain, zu anderen Webseiten oder zu einer Datei verweisen. Solche Dateien können zum Beispiel PDF-Dokumente oder Bilder sein.

Möchte man von seiner Seite aus zum Beispiel die Startseite von Google verlinken, sieht der Code dabei wie folgt aus:

<a href="http://www.google.de">Google Startseite</a>

href ist die Abkürzung für hypertext reference. Dieses Attribut definiert die Zieladresse des Dokuments, auf das verlinkt werden soll (im obigen Beispiel: www.google.de). Das „=“-Zeichen ist dabei die Verbindung des Attributs mit dem Attributwert, wobei href das Attribut ist und www.google.de der Attributwert. Vor und nach dem Attributwert werden Hochkommas gesetzt. Der definierte Text „Google Startseite“ wird Anchor Text oder Linktext genannt. Dieser Teil wird im Text meist markiert und ist klickbar. Ein Anchor Text ist idealerweise aussagekräftig und thematisch relevant zur Zielseite.

Möchte man auf eine Seite intern verlinken, muss nicht die komplette Adresse angegeben werden, sondern lediglich der Dateiname:

<a href="MeineSeite.html">Meine Seite</a>

Verwendet man die komplette Webadresse, kann es dazu führen, dass die Seite langsamer geladen wird. Somit haben Anchor-Tags auch Einfluss auf den Site Speed.

600x400-anchortag-01.png

name-Attribut[Bearbeiten]

Das name-Attribut des Anchor Tags kann verwendet werden, um den Benutzer zu einer bestimmten Stelle auf einer Seite „springen“ zu lassen. In diesem Fall wird der Anchor-Tag auch Sprungmarke, Ankerlink oder schlicht Anker genannt. Dies ist besonders bei sehr langen Seiten oder bei Gliederungen wie in diesem Wiki-Beitrag sinnvoll.

Der HTML-Code sieht dabei so aus:

<a name="nach oben"></a>  oder
<a name="Inhaltsangabe">Inhaltsangabe</a>

Im ersten Code-Beispiel wird vom Ende einer Seite zum Anfang zurück verlinkt. So können die Nutzer schneller zum Anfang der Seite gelangen, ohne lange zu scrollen. Im zweiten Beispiel wird dem Nutzer der Direkteinstieg in die Seite ermöglicht, zum Beispiel durch das Verlinken eines Gliederungspunktes. Beim Klick wird der Nutzer mittels name-Attributs direkt zum Thema geführt.

<a href="#Inhaltsangabe">Inhaltsangabe</a>

Durch das einfache Setzen eines Hashtags(#) beim Anchor Namen kann der Browser den Sprung innerhalb der Seite identifizieren.

Möchte man zu einer bestimmten Stelle auf einer anderen Seite intern verlinken, wird der Tag wie folgt definiert:

<a href="EineandereSeite.html#name">Linktext</a>

Dabei wird das "#name“ hinter dem Dateinamen angegeben.

target-Attribut[Bearbeiten]

Das target-Attribut legt fest, wie die Zielseite oder das Zieldokument geöffnet werden soll. “target=”_blank” wird für das Öffnen des Ziels im neuen Fenster verwendet. Dies ist die übliche Variante der Verwendung des Target-Attributs bei der Verlinkung zu anderen Seiten.

<a href="http://www.meineseite.de" target="_blank">Linktext</a>

Weitere target-Attribute sind:

  • _self: In diesem Fall wird das Dokument im selben Fenster geöffnet, in welchem es angeklickt wurde.
  • _parent: Hier wird das Dokument oder die Webseite im übergeordneten Fenster geöffnet.
  • _top: In diesem Fall wird das Dokument vollflächig im Vordergrund des Fensters geöffnet.
  • framename: Hier erfolgt das Öffnen des Dokuments in einem eigens benannten Rahmen.

title-Attribut[Bearbeiten]

Das title-Attribut gibt dem Nutzer einen wichtigen Hinweis, wohin er weitergeleitet wird, wenn er einen Link anklickt. Fährt der Nutzer mit der Maus über einen Linkverweis, bekommt er den Title-Text, der im Attribut festgelegt wurde, angezeigt. Dies kann ein Tooltip oder die Beschreibung der Ressource sein, zu der der Link führt. Die Angabe des title-Attributes dient der Benutzerfreundlichkeit einer Website.

… wird die <a href="schokoladenkenner.html" title="100 Zubereitungsarten von Schokolade">Zubereitung</a> von Schokolade …

Das title-Attribut kann auch bei Bildern und Grafikdateien verwendet werden, um eine kurze Beschreibung dessen zu geben, was auf dem Bild dargestellt wird. Der title-Tag wird dann ebenfalls beim Mouseover angezeigt.

<img src="beispielbild.png" alt="Beispielbild" title="Hier sehen Sie ein Beispielbild">

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung[Bearbeiten]

Die Zeichenkette 'Zubereitung' im oberen HTML-Verweis ist der Linktext, der im Fließtext einer Website sichtbar ist und je nach Layout beispielsweise als blauer Text oder unterstrichen erscheint. Der Linktext wird auch als Anchor Text bezeichnet und ist aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung besonders wichtig. Der Anchor Text ist ein Teil des Anchor Tags.

Anchor Tags sind ein grundlegendes Werkzeug, um gezielt HTML-Dokumente für Suchmaschinen zu optimieren. Anchor Texte und title-Attribute werden verwendet, um Suchmaschinen und Nutzern einen Mehrwert an Informationen zu geben. So wie bei der Benennung von sprechenden URLs ist auch bei Anchor Texten ein sorgfältig recherchiertes Keywording für die interne Verlinkung essentiell, da dort platzierte Keywords dem User und dem Ranking zu Gute kommen können.

Wichtig ist bei Anchor-Tags vor allem die Unterscheidung zwischen internen Links und externen Links. So gibt es bei der Verwendung von Keywords im Ankertext bei der internen Verlinkung keine Beschränkung. Webmaster und SEOs können einzelne Keywords direkt verlinken, ohne dabei mit Sanktionen durch Suchmaschinen rechnen zu müssen. Im Gegenteil, durch die Verlinkung spezifischer Keywords auf der Webseite kann die thematische Relevanz einer Unterseite gestärkt und somit das Ranking beeinflusst werden.

Bei Backlinks hingegen kann die übermäßige Verwendung von Keyword-Links spätestens im Zuge des Penguin Udates[1] zu einer Penalty durch Google führen.

Das title-Attribut bei Anchor Tags hat allgemein keine direkten Auswirkungen auf die SEO. Allerdings kann die Verwendung von title-Attributen bei Links oder Bildern die Klickrate erhöhen und somit indirekt die Nutzersignale beeinflussen, die Google von der Webseite erhält.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Matt Cutts talks about Penguin 2.0 youtube.com Abgerufen am 29.01.2017

Weblinks[Bearbeiten]