Social Media Monitoring

Social Media Monitoring ist ein wichtiger Bestandteil des Social-Media-Marketings, der PR-Arbeit sowie der Marketingplanung und -Auswertung. Dabei werden Soziale Netzwerke nach Informationen durchsucht, die für die eigene Reputation sowie für eigene Produkte oder Dienstleistungen relevant sind. Für das Social Media Monitoring kommen Tools zum Einsatz, die eine kontinuierliche Arbeit ermöglichen.

600x400-SocialMediMonitoring-01.png

Hintergrund und Erläuterung

Durch die zunehmende Popularität der sozialen Netzwerke im Zuge der Wandlung des Internets zum Web2.0, in dem der User aktiv wird, hat auch deren Bedeutung für das Online-Marketing und das Marketing allgemein zugenommen. Doch im Gegensatz zur Auswertung von Besucherströmen oder Besucherverhalten im Rahmen der Webanalyse beruht das Social Media Monitoring auf anderen Voraussetzungen. Zum einen müssen beim Social Media Monitoring viel mehr Daten verarbeitet werden und zum anderen müssen diese Daten nahezu in Echtzeit aufbereitet werden, damit Unternehmen unmittelbar auf Trends, Kritik oder Aktivitäten der Konkurrenz reagieren können. Dabei geht es nicht direkt um die Analyse der eigenen Webpräsenzen, sondern vielmehr um die Beobachtung von Themen und Schlüsselbegriffen in einem ganzen Konglomerat an verschiedenen Sozialen Medien.

Social Media Monitoring Tools

Um die Masse an unterschiedlichen Daten zu bündeln und für die Analyse aufzubereiten, wurden Social Media Monitoring Tools entwickelt. Diese Programme ermöglichen es, die sozialen Netzwerke permanent nach für die Unternehmensplanung relevanten Informationen zu durchsuchen.

HootSuite

HootSuite ist ein Social Media Dashboard, das von der HootSuite Media Inc. herausgegeben wird. Die Software ermöglicht es, die Aktivitäten in verschiedenen sozialen Netzwerken mithilfe eines einzigen Tools zu verwalten und zu steuern.

Funktionen

HootSuite bezeichnet seine Hauptfunktion selbst als „Social Network Management“. Konkret bedeutet dies, dass der Anwender mit der Software Profile in verschiedenen Sozialen Netzwerken mit nur einem Account verwalten und kontrollieren kann. Anschaulich ist die Funktionalität von HootSuite in einem YouTube-Video dargestellt. [1] Neben der Möglichkeit, über HootSuite zu posten, können Anwender auch einzelne Themen verfolgen oder direkt mit anderen Usern Kontakt aufnehmen.

Die Software ist browserbasiert und kann sowohl als kostenlose Basisversion als auch als kostenpflichtige Version mit Zusatz-Features verwendet werden.

HootSuite kann mit folgenden sozialen Netzwerken verwendet werden:

  • LinkedIn
  • WordPress hierbei handelt es sich streng genommen, nicht um ein Soziales Netzwerk, dennoch zählt das Blog-CMS im Rahmen des Web2.0 zu den sozialen Medien.

Analyse

HootSuite liefert konkrete Daten zur Reichweite einzelner Social-Media-Kampagnen. Diese Daten lassen sich als Berichte anlegen und abrufen. Für die Auswertung kann der HootSuite-Account mit Google Analytics verknüpft werden. Ebenso lassen sich weitere Datenquellen wie Facebook Insights sowie Statistiken aus Twitter oder des URL-Shorteners ow.ly importieren.

Ein großer Vorteil von HootSuite besteht darin, dass mehrere User mit einem Account arbeiten können. Somit eignet sich das Social Media Monitoring Tool perfekt zur Arbeit im Team. Auch für den Einsatz auf dem Smartphone oder Tablet ist HootSuite geeignet. Somit lassen sich Kampagnen auch von unterwegs steuern und beobachten.

FriendFeed

FriendFeed ist ein Service, der die Bündelung verschiedener sozialer Netzwerke, Blogs, RSS- und Webinhalte in einem einzigen Account ermöglicht. Streng genommen ist FriendFeed somit genuin kein Social Media Monitoring Tool, sondern vielmehr ein eigenes Meta-Social-Network. Dennoch kann das Tool auch für Marketing-Zwecke verwendet werden. Die Anmeldung dafür erfolgt per Twitter- oder Facebook-Account und ist kostenlos. Das Tool existiert seit 2007 und gehört mittlerweile zur Facebook Inc.

Funktionen

FriendFeed ermöglicht es, den Usern, nicht nur Accounts verschiedener sozialer Netzwerke in einem eigenen Feed zu bündeln, sondern diesen Feed auch mit Nachrichten, Themen oder Informationen befreundeter Social-Media-Kanäle zu füllen. Der Feed kann mit Freunden oder Partnern geteilt werden, die dann über jede Änderung der abonnierten Inhalte informiert werden.

In den persönlichen Feed können über 55 verschiedene Webdienste wie Social Bookmarks, Social Netzworks oder Blogging-Dienste. Somit reicht der Feed weit über die herkömmlichen sozialen Netzwerke hinaus. Thematisch können folgende Dienste (mit Beispiel) integriert werden:

  • Blogging-Dienste (Blogger, Tumblr)
  • Social Bookmarks (Delicious, Mister Wong, Stumble Upon)
  • Bücher
  • News
  • Fotos (Flickr, Picasa, SmugMug)
  • Soziale Netzwerke (Facebook, Twitter, LinkedIn)
  • Kommunikation (Google Mail)
  • Musik (Last.fm)
  • Videos (YouTube)
  • eigene RSS-Feeds
  • weitere Dienste (z. B. Amazon, SlideShare, Yelp)

Analyse

Wer FriendFeed verwendet, darf kein vorgefertigtes Social Media Monitoring Tool erwarten. Vielmehr ist es durch die Bündelung mehrerer und sehr vielseitiger Social-Media-Kanäle möglich, Trends zu erkennen und topaktuelle Topics abzulesen. Im Gegensatz zu HootSuite oder SocialBench lassen sich mit FriendFeed Neuigkeiten aus einer noch größeren Auswahl an sozialen Netzwerken zusammenführen. Somit eignet sich FriendFeed hervorragend zum Aufspüren von Meinungen zu bestimmten Themen und Produkten.

SocialBench

SocialBench ist ein webbasierter Dienst, der das Monitoring und die Analyse von Social Media-Aktivitäten verschiedener sozialer Netzwerke ermöglicht. Eines der Haupt-Features des Tools ist das Anlegen von Social Benchmarks.

Das Social Media Monitoring Tool ist kostenpflichtig und kann je nach Version auch von mehreren Personen gleichzeitig verwendet werden. Die Preise variieren zwischen knapp 50 und knapp 800 EUR pro Monat.

Funktionen

Das Tool bietet seinen Nutzern eine Vielzahl an Funktionen. Im Mittelpunkt steht dabei das Benchmarking, innerhalb dessen sich die Performance einzelner Social-Media-Kanäle messen lässt und Reportings dazu erstellt werden können.

Weitere Funktionen sind auch die Analyse von Trends sowie das direkte Aufspüren von Trends. Interessant ist auch der Wettbewerbsvergleich.

Analyse

Durch die Anbindung von Google Analytics lassen sich neben der sozialen Interaktion auch Traffic-Ströme aus unterschiedlichen Quellen direkt über SocialBench vergleichen und analysieren.

Eine Besonderheit von SocialBench besteht darin, User und ihre Reaktion im Social Web zu analysieren. So lässt sich genau nachvollziehen, in welchen sozialen Netzwerken die Nutzer der eigenen Profile ebenfalls aktiv sind.

Das Monitoring Tool bietet viele Anhaltspunkte, um die eigenen Social-Media-Aktivitäten und Kampagnen oder anhand festgelegter KPI auszuwerten.

Mögliche KPIs sind:

  • Anzahl der Fans
  • Wachstum der Fanbase innerhalb einer Woche
  • Verhältnis zwischen der Anzahl der Fans und der Anzahl der Personen, die über eine Seite sprechen
  • Anzahl der eigenen Posts pro Tag (Durchschnitt)
  • durchschnittliche Aktivität der Fans
  • Anzahl der Beiträge von Fans auf der Pinnwand
  • Anzahl der aktiven Fans, die „Gefällt mir“ geklickt oder etwas kommentiert haben
  • Häufigkeit der Antwort des Seitenbetreibers auf Beiträge der Fans
  • durchschnittliche Zeit, die bis zur Antwort auf einen Fan-Beitrag vergeht

Das Besondere an SocialBench ist, dass diese KPIs sich als Benchmarkvergleich mit Social-Media-Kanälen der Wettbewerber analysieren lassen.

Bedeutung für das Social Media Marketing

Social Media Marketing ist heute ein fester Bestandteil im Marketing-Mix von Unternehmen. Doch kaum ein anderer Bereich ist so dynamisch. Schnell können Meinungen wechseln, Top-Themen auftauchen und ebenso schnell wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Der Grat zwischen Liken und Bashing ist häufig sehr schmal. Aus diesem Grund erhält das Social Media Monitoring eine wichtige Bedeutung. Denn durch die kontinuierliche Beobachtung der Zielgruppen in den sozialen Netzwerken können Trends identifiziert, Kritik antizipiert oder Meinungen geschaffen werden.

Marketingverantwortlichen haben mit Hilfe von Social Media Monitoring Tools die Möglichkeit, auf Trends, Kritik oder sich wandelnde Meinungen umgehend zu reagieren. Unternehmen, die ihre Marken- und Marketingstrategie auch auf Social Media ausrichten, können nur mit Hilfe einer permanenten Analyse der Sozialen Netzwerke in Bezug auf eigene Produkte, Konkurrenzprodukte sowie auf die eigene Marke die Vorteile des Social Web nutzen. Ein zielführendes Social Media Marketing ohne das entsprechende Monitoring ist folglich nicht möglich.

Einzelnachweise

  1. Soziale Netzwerke zentral verwalten youtu.be. Abgerufen am 12.09.2014

Weblinks

Kategorie