Content Marketing

Content Marketing (dt. Inhaltsmarketing) ist eine Marketing-Technik, bei der nicht der Verkauf von Produkten, sondern die Stärkung einer Marke durch unterhaltende, beratende oder informierende Inhalte im Fokus steht. Die Inhalte sollen Nutzern einen Mehrwert bieten, und sie so von der Marke und den Produkten des Unternehmens zu überzeugen.

Das primäre Ziel des Content Marketings ist es, den Kunden dauerhaft an das Unternehmen zu binden und so eine profitable und langfristige Kundenbeziehung einzugehen. Den Unternehmen dient Content Marketing zudem noch zur Steigerung des Bekanntheitgrads, dem Ausbau der Marke, der Einführung neuer Produkte sowie der Etablierung eines Expertenstatus (Thought-Leadership). Der Fokus liegt im Content Marketing nicht auf typischen Marketingzielen wie beispielsweise der Lead-Generierung.

Begriffsdefinition

Eine große Herausforderung im Content Marketing stellt bereits die konkrete Definition des Begriffs dar. In der Onlinemarketing-Branche existiert keine einheitliche Definition des Begriffs. Das US-amerikanische Content Marketing Institute definiert Content Marketing als einen "strategischen Marketingansatz mit dem Fokus, wertvolle, relevante und einheitliche Inhalte zu erstellen und zu verbreiten, um definierte Zielgruppen anzuziehen und zu behalten". In dieser Definition wird jedoch nicht erwähnt, welcher Art die Inhalte sein sollten.

Andere Quellen bezeichnen bereits klassische Werbung mit Storytelling, wie beispielsweise die Edeka-Weihnachtswerbung aus dem Jahr 2015, als Content Marketing. Streng genommen fehlt hier jedoch der konkrete Mehrwert für die Zielgruppe.

Oftmals wird Content Marketing mit Inbound Marketing gleichgesetzt. Da auch für den Begriff Inbound Marketing keine allgemein gültige Definition existiert, ist eine Abgrenzung nicht einwandfrei möglich. Jedoch kann hervorgehoben werden, dass Inbound Marketing den Fokus darauf legt, dass Nutzer die Marketing-Inhalte selbst suchen und finden, wodurch sich die Technik vom klassischen Outbound Marketing, wie beispielsweise dem Advertising, unterscheidet.

Basierend darauf kann festgestellt werden, dass Content Marketing ein Teil einer Inbound Marketing Strategie sein kann, da Content Marketing vor allem im Bereich der SEO dazu prädestiniert ist, aufgrund des Mehrwerts für den Nutzer gute Rankings in Suchmaschinen zu erzielen. Jedoch ist Content Marketing nicht darauf limitiert, "inbound" zu sein. Stattdessen können im Content Marketing Inhalte auch aktiv gestreut werden, beispielsweise über Social Media oder E-Mail-Marketing. Bei der Verbreitung der Inhalte spricht man auch vom sogenannten Seeding, also vom Streuen der Inhalte.

Funktionsweise

Die beim Content Marketing verwendeten hochwertigen Online-Inhalte (Texte, Bilder, Podcasts, (Info-)Grafiken, etc.) dienen einer individuellen Zielgruppe zu folgendem:

  • Information: Der Nutzer wird über die für ihn interessanten Inhalte auf dem Laufenden gehalten.
  • Bildung: Der Nutzer bekommt Anleitungen über Möglichkeiten, den Alltag einfacher zu gestalten.
  • Unterhaltung: Der Nutzer wird durch diverse Inhalte in eine gute Stimmung versetzt.
  • Inspiration: Der Nutzer wird mit Ideen versorgt, die ihn persönlich oder beruflich weiterentwickeln können.

Die Nutzer wollen im Internet hauptsächlich brauchbaren Inhalt (Content), wie etwa Nachrichten oder Unterhaltung erhalten. Durch Online-Inhalte, die speziell auf eine Zielgruppe ausgerichtet sind, werden Marken zu Medien. Content Marketing kann beispielsweise auch in Form von Blog Marketing betrieben werden. Die Inhalte des Content Marketing werden auf diversen Medien veröffentlicht. Zu beliebten Plattformen zählen soziale Netwerke wie Facebook und Twitter, E-Books oder Videoplattformen.

ContentMarketing-de.png

Nutzen

In der Unternehmenstrategie spielt Content Marketing eine große Rolle. Die Unternehmen können durch einen effizienten Einsatz von Marketinginhalten Kunden gewinnen und diese überzeugen. Durch eine engere Beziehung zum Unternehmen wird der Kunde so langfristig gebunden.

Angesichts einer höheren Reputation, eines höheren Marktwertes und höherer Gewinnsummen steigt auch der Unternehmenswert. Zudem werden viele Nutzer durch das Abonnieren von Newslettern zu Stammkunden und verfassen des öfteren auch Leserbriefe. Diese helfen den Unternehmen, noch präziser auf die Bedürfnisse der Nutzer einzugehen und sich durch die passenden Inhalte von der Konkurrenz abzuheben.

Wenn die Inhalte hochwertig genug sind und einen hohen Mehrwert bieten, besteht auch die Chance, dass sie von Influencern weiter verbreitet werden. So kann schnell eine hohe Reichweite erzielt und von der Reputation der Influencer profitiert werden.

Content Marketing und SEO

Aus Sicht der SEO ist Content Marketing ein wertvolles Werkzeug, da sich der Fokus des Content Marketings, Inhalte mit Mehrwert zu schaffen, mit Googles Maxime, Nutzern Inhalte mit Mehrwert anzuzeigen, überschneidet.

Auch das Ziel von Content Marketing, Inhalte zu schaffen, die von Nutzern verbreitet werden, deckt sich stark mit klassischen SEO-Zielen. Online-Marketer greifen deshalb zur Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren immer mehr auf Content Marketing zurück.

Für die Suchmaschinenoptimierung sollte die Text-to-Code-Ratio auch in Betracht gezogen werden. Diese setzt den auf einer Webseite vorhandenen Text in Verhältnis zum Code.

Weblinks

Kategorie